Sternschnuppen sehen

Wer nur mal schnell eine kleine Information sucht, ohne dass daraus eine lange Diskussion entstehen soll, ist hier richtig.
Oder auch Themen, für die man keinen passenden Titel weiß.

Sternschnuppen sehen

Beitragvon chris1 » 09.08.2016 16:42

Jetzt im August soll man ja viele Sternschnuppen sehen. Ich sehe leider nur ganz wenige. Entweder ich schau auf das falsche Eck des Himmels oder vielleicht bin ich einfach zu kurzsichtig? Ich hab vielleicht noch ein halbes Dioptrien Kurzsichtigkeit, aber ich glaub gar nicht, dass es daran liegt. Ich glaube, man müsste auswärts schielen, damit man den ganzen Himmel sieht, dass einem keine Sternschnuppe entgeht. Oder? Wer kennt sich aus? Ich hab auch schon probiert, den Himmel immer wieder abzusuchen, aber ich seh trotzdem viel viel weniger als mein Sohn. Na gut, der sieht noch gut! Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich? Ich glaub, Flo hat sich auch noch für den Sternenhimmel interessiert, aber den kann man ja leider nicht mehr fragen.

Liebe Grüße
Chris
chris1
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: 31.10.2009 20:14

Sternschnuppen sehen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Sternschnuppen sehen

Beitragvon augenauf » 15.08.2016 01:30

Hallo Chris,

die meisten Sternschnuppen sind im August an den Tagen um den 12. herum zu sehen. Normalerweise haben die Perseiden ihr Maximum in der Nacht vom 12. auf den 13. nach Mitternacht. Es gibt aber noch weitere interessante Sternschnuppenströme über das Jahr verteilt. Die Anzahl der sichtbaren Sternschnuppen hängt von folgenden Faktoren ab:
- dunkler Standort, ohne störender Beleuchtung
- mondlose Nacht
- wolkenloser Himmel
- zur optimalen Zeit beobachten
- natürlich auch scharfe Augen
- möglichst großes Blickfeld
Ich lege mich zur Beobachtung gerne in einem dunklen Eck unseres Gartens bequem auf eine Liege und schau mir das Ganze für etwa eine Stunde an. Ich setze dazu auch meine Brille auf, da sonst die etwas dunkleren Sternschnuppen nicht zu sehen sind. Wenn alles passt und man etwas Glück hat, kann man pro Stunde schon 20-30 Sternschnuppen sehen, manchmal auch mehr. Beobachtet man aber nicht zur richtigen Zeit, kann man aber auch komplett leer ausgehen, egal wie gut die Augen sind...

Liebe Grüße
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 11:04

Re: Sternschnuppen sehen

Beitragvon chris1 » 19.08.2016 20:36

Hallo Franz,
danke für deine Ausführungen! Die meisten davon hab ich schon beachtet, außer dass ich in der Maximalzeit von halb zwei bis halb fünf Uhr früh dann doch lieber schlafe als nach den Sternschnuppen zu schauen....Ich hab meist zwischen zehn und spätestens halb eins geschaut. Ansonsten mach ich es genau wie du, bei uns stehen im August zwei Liegestuhle auf dem Rasen, und ich richte mir vorsorglich eine Decke her, damit mir nicht kalt ist. Natürlich würde ich noch mehr sehen, wenn ich auf die Alm fahren würde, aber alleine ist das auch nicht so schön und mein Mann hat nichts übrig für Sternschnuppen.... Brille hab ich keine (die Lesebrille wird mir wohl nichts nützen....), aber unlängst hat mein Sohn gemeint, das Ganze mit der stockfinstern Nacht und so ist gar nicht so wichtig (natürlich, bewölkt darf der Himmel nicht sein), weil die kleinen sind eh nicht so wichtig (da meint er immer: Mama, da hast eh nichts versäumt, wenn ich die nicht sehe) und die großen, schönen sieht man auch bei Halbmond zumindest. Aber mein Problem ist das mit dem Blickfeld. Ich habe ja den Thread von Flo nicht immer ganz aufmerksam verfolgt, schäm, aber ich glaube, es geht bei mir um die zweite Art des Sehens, wo man eben einen möglichst großen Ausschnitt sieht. Dann wenn man die Sternschnuppe abzischen sieht, kann man immer noch genau dorthin schauen, wo sie ist. Eben mit beiden Augen so weit wie möglich nach außen schauen - das kann ich gar nicht gut. Aber - ich hab trotzdem einige gesehen heuer! Es sind ja zum Glück immer große dabei, die auch ich sehe!
Aber wenn du wieder eine schöne Sternschnuppenzeit weißt (die im August ist halt deshalb so ideall, weil es warm ist in den Nächten), kannst du mich bitte informieren?
Liebe Grüße
Chris
chris1
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: 31.10.2009 20:14

Re: Sternschnuppen sehen

Beitragvon augenauf » 21.08.2016 09:36

Hallo Chris,

hier findest Du eine Tabelle mit den jährlichen Sternschnuppenströmen:
http://www.meteoros.de/themen/meteore/meteorstroeme

Die Spalte ZHR gibt Auskunft über die maximale zu erwartende
Sternschnuppenzahl pro Stunde unter Optimalbedingungen.

Was Flo meinte war einen möglichst großen Bildfeldausschnitt zu wählen.
Versuche dazu einfach eine größere Sternenkonstellation als ganzes zu
erfassen. Deine Augen bleiben dabei automatisch viel in Bewegung und die
Chance eine Sternschnuppe am Bildfeldrand zu erhaschen steigt dadurch.

LG
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 11:04

Re: Sternschnuppen sehen

Beitragvon chris1 » 21.08.2016 20:33

Hallo Franz,

VIELEN Dank für deine Ausführungen und deinen Link! Das hilft mir weiter! Ich kannte bisher nur die Perseiden, von den Leoniden im November hab ich gehört, aber da waren mir die Nächte bisher immer zu kalt! Da werde ich dann mal öfter schauen. Je älter ich werde, desto mehr gefällt es mir ja in der Natur draußen (und desto weniger friere ich auch, ob es an der wachsenden Isolierschicht liegt?).

Liebe Grüße
Chris
chris1
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: 31.10.2009 20:14

Re: Sternschnuppen sehen

Beitragvon Leumak » 03.12.2016 21:10

mh
Leumak
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 26.11.2016 23:37


Zurück zu Kurze Frage - kurze Antwort

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast