Tibetisches Rad

Wer nur mal schnell eine kleine Information sucht, ohne dass daraus eine lange Diskussion entstehen soll, ist hier richtig.
Oder auch Themen, für die man keinen passenden Titel weiß.

Tibetisches Rad

Beitragvon Loreen » 26.08.2014 07:46

Hallo,

ich habe zum ersten Mal die Übung "Tibetisches Rad" gemacht. Ich bin allerdings nicht sicher, ob ich es richtig gemacht habe.

Durch den kurzen Abstand zum Papier ist ständig "die Nase im Weg". Ist es gewollt, dass man die rechte Seite des Kreises fast ausschließlich mit dem rechten Auge macht?
Der ganz rechte Punkt ist bei 3 cm Abstand zur Nase mt den linken Augen nicht sehbar. Links genauso. Bei den unteren und oberen Punkten muss man sich dann anstrengen bewusst wieder beide Augen zusammen zu nehmen.

Der Punkt ganz oben und ganz unten sind für mich kaum zu erreichen. Die Muskeln brennen dann. Ist das normal/gewollt? Das nach unten Schauen fühlt sich an, als wenn man sich selbst zum Schielen zwingt. ist das richtig?

Ich hoffe ihr könnt mir mit eurer Erfahrung weiter helfen
Loreen
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2014 07:35

Tibetisches Rad

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

577

Beitragvon Flo » 26.08.2014 15:51

Hallo,

ich habe zum ersten Mal die Übung "Tibetisches Rad" gemacht. Ich bin allerdings nicht sicher, ob ich es richtig gemacht habe. // Durch den kurzen Abstand zum Papier ist ständig "die Nase im Weg". Ist es gewollt, dass man die rechte Seite des Kreises fast ausschließlich mit dem rechten Auge macht? // Der ganz rechte Punkt ist bei 3 cm Abstand zur Nase mt den linken Augen nicht sehbar. Links genauso. Bei den unteren und oberen Punkten muss man sich dann anstrengen, bewusst wieder beide Augen zusammen zu nehmen. // Der Punkt ganz oben und ganz unten sind für mich kaum zu erreichen. Die Muskeln brennen dann. Ist das normal/gewollt? Das Nach-unten-schauen fühlt sich an, als wenn man sich selbst zum Schielen zwingt. ist das richtig?

Also solange Du das Tibetische Rad nicht bereits aus allen anderen Entfernungen bequem komplett scharf erkennen kannst, sehe ich keinen Grund, warum Du nicht (zumindest "für den Anfang") auch in größeren und damit "weniger schmerzhaften" Entfernungen als fünf Zentimeter mit dem Tibetischen Rad sinnvoll üben können solltest.

Viele Grüße und viel Spaß beim – hoffentlich in Zukunft etwas angenehmeren – Ausprobieren. Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40


Zurück zu Kurze Frage - kurze Antwort

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron