Übersetzung William H. Bates - Diskussion

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Übersetzung William H. Bates - Diskussion

Beitragvon lukita » 24.03.2014 14:02

Wir möchten das Buch "Perfect Sight without Glasses" von William H. Bates gerne neu übersetzen.
ubersetzung-the-cure-of-imperfect-sight-von-william-h-bates-t2091.html

An dieser Stelle hier möchte ich dazu einladen, Unstimmigkeiten der Übersetzung von 1999 zu benennen und zu diskutieren.
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland

Übersetzung William H. Bates - Diskussion

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

THE FUNDAMENTAL PRINCIPLE

Beitragvon lukita » 24.03.2014 14:10

Original: THE FUNDAMENTAL PRINCIPLE

Do you read imperfectly? Can you observe then that when you look at the first word, or the first letter, of a sentence you do not see best where you are looking; that you see other words, or other letters, just as well as or better than the one you are looking at?

Übersetzung 1999: Zentrales Sehen – der Kern meiner Methode

Die Fähigkeit des zentralen Sehens ist der Kern meiner Methode. Mit dem zentralen Blick sieht man die direkt angeblickte punktgroße Stelle - den Blickpunkt - am besten. Zentrales Sehen erfordert wie alle geistige Tätigkeit Aufmerksamkeit und Geistesgegenwart. Macht das Lesen Schwierigkeiten, erscheint nicht diejenige Stelle am kontrastreichsten und deutlichsten, auf die der Blick gerichtet wird, sondern sieht man gleichzeitig Buchstaben oder Wörter in der weiteren Umgebung ebenso gut oder gar besser, dann ist es um das zentrale Sehen schlecht bestellt.

[...] Die Heilung fehlerhaften Sehens durch Behandlung ohne Brille beginnt mit vollkommener Entspannung und endet mit passivem und entspanntem zentralem Sehen, gesunden, auch von Stoffwechselproblemen unbehelligten Augen (?) und befähigt zur im fortgeschrittenen Alter allein verbleibenden Hüllakkommodation (?).

Kommentar
Soweit ich das einschätzen kann, sind die Abweichungen in der Übersetzung im Wesentlichen in Übereinstimmung mit der Grundaussage von Bates.
Lediglich bei den rot markierten Textstellen ist die Übereinstimmung fraglich.
Die freien Ergänzungen zum Original sollten explizit als solche gekennzeichnet werden!
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland

Kapitel 25 vs. chapter 27

Beitragvon lukita » 30.05.2014 11:32

Letztes Jahr hatte ich hier schon einmal eine Anmerkung zu einer freien Ergänzung gemacht, die in der Übersetzung von 1999 nicht als solche gekennzeichnet ist.

lukita hat geschrieben:Beispielsweise findet sich in Kapitel 25 auf S. 179 der deutschen Übersetzung der Text:
"Ein weiterer Vorteil [der abnehmbaren Haftmagnet-Optotypen] besteht darin, daß man die einzeln mit ihrem Visusaufdruck gekennzeichneten Optotypen auch in ungewohnter Orientierung unabhängig voneinander in immer wieder neuer Zusammenstellung darbieten kann, um Auswendiglernen der Reihenfolge zuvorzukommen."

Im Original steht in chapter 27:
"You cannot see anything with perfect sight unless you have seen it before. When the eye looks at an unfamiliar object it always strains more or less to see that object, and an error of refraction is always produced. When children look at unfamiliar writing or figures on the blackboard, distant maps, diagrams, or pictures, the retinoscope always shows that they are myopic, though their vision may be under other circumstances absolutely normal. The same thing happens when adults look at unfamiliar distant objects. When the eye regards a familiar object, however, the effect is quite otherwise. Not only can it be regarded without strain, but the strain of looking later at unfamiliar objects is lessened.[...]"

"It is not surprising that after such a demonstration the teacher asked to have a Snellen test card placed permanently in the room. The children were directed to read the smallest letters they could see from their seats at least once every day, with both eyes together and with each eye separately the other being covered with the palm of the hand in such a way as to avoid pressure on the eyeball. Those whose vision was defective were encouraged to read it more frequently, and, in fact, needed no encouragement to do so after they found that the practice helped them to see the blackboard, and stopped the headaches, or other discomfort, previously resulting from the use of their eyes.[...]"

"Others kept the cards in a closet except when they were needed for the daily eye drill, lest the children should memorize them. Thus they not only put an unnecessary burden upon themselves, but did what they could to defeat the purpose of the system, which is to give the children daily exercise in distant vision with a familiar object as the point of fixation."

Sprich: Es ist eher nachteilig, wenn sich die "Optotypen" ständig ändern. Der Text in deutscher Übersetzung verdreht hier die Aussagen des Originals eigenmächtig ins Gegenteil...
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste