Übungen/Möglichkeiten für Kleinkinder

Beschreibungen von Augentraining-Übungen, Bilder, usw.

Übungen/Möglichkeiten für Kleinkinder

Beitragvon Jambie » 20.12.2014 11:03

Hallo zusammen,

ich bin Mama von 4 kleinen Kindern und es geht hier um meine zwei "großen" Kinder.
Mein erster Sohn wird jetzt im Januar 5 Jahre alt und hat eine Brille seit dem er 1 1/2 Jahre ist, er hat damals von heute auf morgen geschielt und ich bin direkt zum Arzt gegangen. + 8 Dioptrin und Hornhautverkrümmung. Früher hat er die Brille schlecht getragen, mittlerweile trägt er sie gerne, oft geht sie aber beim spielen kaputt und muss repariert werden und er ist dann auch mal ohne. Wir sollen zusätzlich abkleben, leider ist das nicht so einfach bei ihm. Er ist ein sehr dickköpfiger und wenn er was nicht will, dann will er es nicht. Ich hatte nie einschränkungen bemerkt, die Ärztin meinte immer er würde kaum was sehen und nah nur verschwommen, was iuch mir nicht vorstellen kann.

Zum zweiten Sohn er ist jetzt im Oktober 3 geworden und hat eine Brille seit Anfang diesen Jahres. Er hat auch auf einem Auge +6 aufr dem anderen + 7 dioptrin und auch ne Hornhautverkrümmung. Brille tragen ist bei ihm ne Katastrophe er weigert sich extrem dagegen. Er hat auch von heut auf morgen geschielt und ich bin sofort zum Arzt.
Bei ihm habe ich schon gemerkt. Wenn ich ihn zb wickel und er nach oben schaut hat er Auigenschmerzen und nach dem Aufstehen hat er große Probleme.

Das einzige was mir bei meinen Söhnen aufgefallen ist wenn ich ihnen von weiten sage hol mal da hinten den stift oder so, das sie Probleme haben ihn zu finden.
Meine 19 Monate aklte Tochter kann das ohne Probleme.

Brille tragen überzeugt mich iwie nicht vorallem weil es bei meinem Großen Sohn gar keine Verbesserung gibt. Eine Freundin hat mir Bates Augentraining empfohlen, ich weis aber gar nicht wie ich das mit so kleinen Umsetzen soll.

Ich kenne mich in der "Alternative" zu Brille tragen gar nicht aus.
Was gibt es alles? Gibt es dafür andere Augenärzte wo man hin kann?
Ich hatte meine Ärztin mal darauf angesprochen ohen Brille etc. aber naja die meinte nur mit den Augen macht man keine Versuche oder wolle ich das die Kinder ganz erblinden.

Also ich bin für alle INfos etc Dankbar. Wo kann ich jmich hinwenden? Und was kann ich alles tun?
Besteht üerhaupt ne Möglichkeit das Schielen ohne OP weg zu bekommen? Mein Sohn soll eig nächstes Jahr operiert werden eil er 2016 zur Schule muss und eig wollte ich direkt beide Kinder dann machen :( Aber überzeugt war ich davon nie.

Ich hatte als Kind selbst eine +8 Brille, als sich meine Eltern haben lass scheiden, hab die Brille nie getragen und es ging von alleine weg heute hab ich +0,7.
Meine Schwiegermutter hatte es auch sie hatte aber mit 5 ne Op zur Korrigierung des Schielwinkels, mein Mann hat gute augen.
Ich hab oft gelesen das es auch was mit dem Seelischen zustand zu tun haben kann, kann dies sein?

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Vielen Dank !
Jambie
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.12.2014 10:50

Übungen/Möglichkeiten für Kleinkinder

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Übungen/Möglichkeiten für Kleinkinder

Beitragvon TMN » 20.12.2014 20:48

Gib den Begriff "Schielen" oben rechts in der Suche ein. Dadurch findest du evtl. schon einige nützliche Informationen. Weitsichtigkeit wirst du mit viel Nahsicht bekämpfen können.
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

643

Beitragvon Flo » 21.12.2014 20:04

Hallo Jambie.

Ich bin für alle Infos etc. dankbar. Wo kann ich mich hinwenden? Und was kann ich alles tun?

Ich kann Dir diese Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfehlen, die ich gerade gelesen habe:

Bild
(Klick führt zur Homepage)

Darin wird an nicht wenigen Stellen die Wichtigkeit einer guten – auch visuellen – Interaktion bzw. Kommunikation mit Babys bzw. Kindern praktisch von Beginn an (aber auch später noch) für ihre gesunde Entwicklung, auch in bezug auf ihren Umgang mit der visuellen Umwelt betont. Vielleicht ist ja etwas dabei, das Du (auch jetzt noch) umsetzen und bereits damit der starken Fehlsichtigkeit Deiner Jungs positiv entgegenwirken kannst.

Viele Grüße und viel Glück, Bild
Flo
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 12:40

Re: Übungen/Möglichkeiten für Kleinkinder

Beitragvon Jambie » 26.01.2015 12:43

Vielen Dank euch! Ich hatte noch einiges gefunden und mir auch das Buch von Leo Angart gekauft und wir fangen gerade mit den Übungen an.
Ich werde Berichten.
LG
Jambie
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.12.2014 10:50

Re: 643

Beitragvon jakob1111 » 28.06.2016 13:09

Flo hat geschrieben:Hallo Jambie.

Ich bin für alle Infos etc. dankbar. Wo kann ich mich hinwenden? Und was kann ich alles tun?

Ich kann Dir diese Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfehlen, die ich gerade gelesen habe:


Darin wird an nicht wenigen Stellen die Wichtigkeit einer guten – auch visuellen – Interaktion bzw. Kommunikation mit Babys bzw. Kindern praktisch von Beginn an (aber auch später noch) für ihre gesunde Entwicklung, auch in bezug auf ihren Umgang mit der visuellen Umwelt betont. Vielleicht ist ja etwas dabei, das Du (auch jetzt noch) umsetzen und bereits damit der starken Fehlsichtigkeit Deiner Jungs positiv entgegenwirken kannst.

Viele Grüße und viel Glück,
Flo


Die Broschüre ist wirklich klasse. Vielen Dank für den Hinweis
Berührung ist das Gras kichern zu hören,
wenn sie barfuß gehen.
Den Sonnenaufgang zusammen mit ihnen selbt zu schauen.
Mit den Bäumen zu tanzen.

Mein http://trekkingbase.de/barfussschuhe-test/
jakob1111
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2016 13:00


Zurück zu Übungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste