Übungsbrille - Welche Werte?

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Übungsbrille - Welche Werte?

Beitragvon Aza » 28.04.2013 18:21

Erstmal Hallo an alle,
schön, dass es dieses Forum gibt.

Seit Längerem habe ich das Problem, dass mich keine Brille wirklich zufrieden stellt. Angefangen hat meine Fehlsichtigkeit ca. im Alter von 15, damals mit einem leichten + Wert (+0,25 beidseitig) und einer Hornhautkrümmung von ca. -0,5 beidseitig. Durch jahrelange Arbeit am Monitor haben sich die Werte langsam verschlechtert und auch eine Kurzsichtigkeit ist dazugekommen.
Wenn ich meine Brille länger nicht aufhabe, geht es meine Augen grundsätzlich besser, weil ich nur dann mit der Brille wieder vollständig scharf sehe. Trage ich die Brille ständig, habe ich regelmäßiog das Gefühl eine stärkere zu brauchen, was letztendlich in jüngeren Jahren auch dazu geführt hat, dass ich bei meinen jetzigen Werten gelandet bin, da ich mir da keine Gedanken gemacht habe. Seit ich die Brille nicht regelmäpßg trage und zumindest immer mal wieder kurz in der Mittagspause oder nach Feierabend abnehme sind die Werte auch stehen geblieben.
Der Astigmatismus ist bei meinen Werten nicht zu unterchätzen, aber ich merke, dass auch oder gerade der stark schwankt. Hinzu kommt dann, dass wenn der Asti für eine zeitlang besser (gefühlt fast weg) ist, die Kurzsichtigkeit auch (fast) keine Rolle mehr spielt.
Bei meinem letzten vor ca. 2 Wochen habe ich auch die erste Tafel in entspanntem Zustand ohne Brille lesen können. Leider weiß ich, dass das kein Dauerzustand ist und die Augen sich wieder auf meine Brillenstärken einstellen. D.h. hätte ich einen Sehtest in diesem Zustand komplett durchgeführt, wären sicher andere Stärken rausgekommen, aber ich denke die sind nicht stabil und reichen mit dann im Alltag nicht.

Für die Auswahl der Stärke einer Übungsbrille, ist sicher wichtig: ich arbeite den ganzen Tag am Monitor arbeite. Ganz ohne Brille arbeiten ist also schwierig, gerade wegen der Hornhautkrümmung. Hier zu Hause komme ich aber gut ohne Brille klar, auch wenn ich am Laptop sitze, gerade weil ich die Augen zwischendurch öfter zumachen und entspannen kann und danach viel besser sehe.

Meine aktuellen Werte sind:
R Sph -1,5 Cyl -1 82°
L -1 -1,5 92

Was meint Ihr, welche Werte ich für eine Übungsbrille nehmen könnte und gibt es jemanden mit ähnlichen Werten der Hornhautkrümmung, der schon positive Erfahrungen gemacht hat?
Aza
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.04.2013 17:38

Übungsbrille - Welche Werte?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Übungsbrille - Welche Werte?

Beitragvon Mrs.Robinson » 28.04.2013 20:11

Hallo Aza,

am besten ist es wohl, wenn du deine Brille so oft wie möglich ablegst, aber das tust du ja bereits.

Ich würde an deiner Stelle für eine Übungbrille den Zylinderwert komplett (oder auch links noch 0,5 lassen, damit beide Augen gleich gut sehen) rausnehmen.
Die Brillen vom Optiker sind in der Regel teurer als online bestellte, aber von besserer Qualität (finde ich) und man spart sich das elendige Rumdiskutieren.

Bin mal gespannt, was der Rest des Forums für dich vorschlägt :-)

Schwankungen in der Sehstärke - vor allem mit Asti - sind völlig normal. Auch Normalsichtige sehen mal besser, mal schlechter.
Bei viel Computerarbeit haben wir hier schon viele Tipps gesammelt, durchstöber einfach mal die Threads.


Schönen Abend!

Mrs. Robinson
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste