Unser Kind sieht schlecht

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Unser Kind sieht schlecht

Beitragvon Mone23 » 16.11.2009 15:17

Hallo, mein Mann hat es schon öfter bemerkt dass unsere Tochter 9 nicht gut gucken kann.
Ich hab mich immer so ein bischen gewehrt zum Augenarzt zu gehen, da einmal Brille immer Brille bedeutet wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann.
Nun gehen wir aber mal zum Sehtest.Nur was ist wenn sie wirklich eine Brille braucht ?
Ist das nicht der grösste Fehler den wir machen können?
Wenn sie die Brille nur in der Schule anhat muss sie dann nicht mit Dauerschwindel leben weil das Auge sich so nie an die Brille gewöhnt ?
Viele Grüsse
Mone23
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2008 07:20

Unser Kind sieht schlecht

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Liza » 16.11.2009 22:02

Hallo Mone23!

Erstmal, nicht aufregen. Meinem Sohn wollte man mit 6 auch eine Brille verpassen, dann hat die Augenaerztin zur Sicherheit noch einmal den Test gemacht (das war nett von ihr), und hat gemeint, er braucht doch keine Brille.

Und wenn eure Tochter tatsaechlich eine Brille braucht... Hier im Forum gab es ein paar Berichte, dass Kinder sehr gut auf professionelles Sehtraining reagieren. Ich weiss aber nicht mehr, von wem... Vielleicht von Nicole.

Viele Gruesse

Liza
Liza
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: 17.08.2009 13:50

Beitragvon Mone23 » 18.11.2009 14:02

Hallo danke für deine Antwort. Ich werde mich mal um das Sehtraining für Kinder bemühen.
Viele Grüsse
Mone23
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2008 07:20

Beitragvon Nicole » 19.11.2009 07:14

Hallo Mone,

nun warte erstmal ab, was beim Augenarzt rauskommt. Dann kann man schauen, was man machen kann.

Lieben Gruß
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2833
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Reini » 20.11.2009 18:52

Hallo!

Gerade bei Kindern ist ja das Augenwachstum noch nicht abgeschlossen. Vielleicht handelt es sich nur um eine vorübergehende Sehstörung, die beim nächsten Wachtumsschub ausgeglichen wird. Je nach genetischen "Bauplan" eben...

Grüße
Reini
Benutzeravatar
Reini
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 08.09.2009 12:13

Beitragvon lovis20 » 11.12.2009 00:42

Hallo Mone,
war der Termin schon? Sei dir bewußt, das ein Kind bei so ner Untersuchung Angst hat, Angst macht die Muskeln eng und damit auch die Augen kurzsichtig. Bei vielen Kindern sind die Werte, die beim Arzt oder Optiker gemessen werden viel schlechter als im Alltag. Sinnvoll ist es du druckst dir hier eine Sehtafel selbst aus und überprüfst zu verschiedenen Zeiten das Sehvermögen deinen Tochter selbst. Dann kanst du mit entscheiden was sie braucht, bzw deine Tochter lernt von Anfang an einen sinnvollen Umgang mit dem Sehen und eine Brille die vielleicht in manchen Situationen hilfreich ist wird nur eben für diese zur Anwendung gebracht und ist vielleicht schon bald nicht mehr von Nöten.
Liebe Grüße, Sabine
lovis20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: 02.10.2008 23:16
Wohnort: Beuerberg

Beitragvon Mone23 » 03.02.2010 15:33

Hallo.
Heute waren wir erst da und tatsächlich; sie hat eine Brille verschrieben bekommen.
Sie hat schon -2.25, und -2,75 ca .
Aber jetzt kommt es, wir waren in einer Sehschule, zur Ärztin musste sie nicht mal rein.
Irgendwas mit O (nicht Optikerin) war die Dame und sehr kompetent und absolut locker, auch brauchte meine Tochter nicht solche Horror Tropfen ( mit denen man noch 2 Tage danach nicht wieder sehen kann.
Und ausserdem wurde die Brille schwächer als - 2,75 verordnet.
Erkennt man da einen Fortschritt bei den Augen Profis oder hätte der Arzt was ganz anderes gesagt ?
Die O. (ich nenne sie jetzt mal so) hat auch gesagt, dass sie die Brille tatsächlich nur aufsetzen soll wenn sie sie braucht. Also Fernsehen, Tafel etc..
Die Optikerin anschliessend hat natürlich was ganz anderes gesagt (nämlich jeden Tag ein bischen länger tragen, bis sie sie von morgens bis abends "aushalten" kann).
Und das hat sie auch noch vor meiner Tochter gesagt.
Egal ...
Glg
Mone23
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.07.2008 07:20

Beitragvon Nicole » 03.02.2010 21:58

Huhu Mone,

die mit O heisst Optometristin.
Solange nichts aussergewöhnlich "Abnormales" ist, reicht es aus. Ein Augenarzt macht bei Kurzsichtigkeit auch nichts anderes als Messen.

Schön finde ich die Aussage, deine Tochter soll sie nur bei Bedarf tragen.
(Optiker denken da meistens anders drüber. :( )

Das Buch von Janet Goodrich ist für Kinder in dem Alter ganz ansprechend gemacht, da braucht man nicht extra das Kinderbuch von ihr. Guck mal bei den Buchvorstellungen.

Gaaaaanz wichtig: Viel draussen in die Weite sehen. Oder wenn man im Haus ist, immer mal wieder aus dem Fenster in die Ferne sehen.
Die Werte deiner Tochter hatte ich auch mal und noch einen Tick mehr.
Bei ihr in dem Alter ist es schon ein Erfolg, wenn es nicht schlimmer wird. Erwarte da jetzt nicht gleich, dass es besser wird. Ihre Augen wachsen noch.

Lieben Gruß
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2833
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Martin/T. » 04.02.2010 12:50

Nicole hat geschrieben:Das Buch von Janet Goodrich ist für Kinder in dem Alter ganz ansprechend gemacht, da braucht man nicht extra das Kinderbuch von ihr. Guck mal bei den Buchvorstellungen.


Ich habe noch ein älteres Exemplar des Buches, das ich gern loswürde, am besten natürlich nützlich weitergegeben. Das ältere Exemplar wirkt eigentlich ganz komplett, vorausgesetzt natürlich, es weiß niemand Gegenteiliges.

Bei Interesse bitte "pn".

:)
Benutzeravatar
Martin/T.
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 604
Registriert: 22.12.2008 18:33
Wohnort: Im Taunus, Gegend Wiesbaden


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast