Seite 1 von 1

Sehtraining leider bisher ohne Erfolge - was wäre wichtig?

BeitragVerfasst: 10.07.2018 20:33
von Aigredouce
Hallo, liebe Forumsmitglieder, ich lese seit einiger Zeit sehr interessiert mit, insbesondere die Erfolgsgeschichten von Mitgliedern ähnlich hoher Dioptrienzahlen. Ich bin auch Fan von Brillenpanda. Leider habe ich keine Erfolgsgeschichte vorzuweisen, wäre schön, das ändert sich. Auch deswegen stelle ich mich heute doch mal vor. Ich bin seit klein auf stark kurzsichtig, das wurde immer schlimmer. Angeboren ist eine Sehschwäche von links mit > 20 Dioptrien. Die Ärzte haben mir in der Kindheit die wohl leider überkorrigierten Brillen verschrieben, hier wurde auch mein eigentlich mal "gutes" rechtes Auge immer, immer schlechter. Durch viel Naharbeit (Noten lesen, lernen während Studium, dann Bildschirm seit dem Beruf). Heute morgen war ich bei der Ärztin und fiel bei ihrer Diagnose, auch vor Panik, fast vom Stuhl - die große Angst vor der Netzhautablösung bei immer länger werdendem Augapfel.Ich möchte hier keine Zahl nennen, um mich selbst zu schonen :? . Bitte um Verständnis, ich bin so schockiert. Also wenn mir das Augentraining und der Austausch mit euch nichts hilft, dann fällt mir gerade nichts mehr ein. Darf ich fragen, da ich wohl dringend Erfolgserlebnisse brauche: mit welcher Übung fange ich wohl an? Was ich bisher tue:
- Habe mir den kleinen Löwen installiert (Eye Leo) und mache seither viel öfter Pausen und schaue in die Ferne.
- Ich schließe das "gute" rechte Auge und gehe auch mal nur mit "links" die Straße lang, sodass auch mal das von den Ärzten aufgegebene linke Auge was tun muss.
- Ich ruhe das rechte Auge öfter aus.
- Natürlich mache ich auch die Augenbewegungsübungen (von rechts oben im Uhrzeigersinn). Aber das scheint gar nichts zu bringen.
- Das "aktive Fokussieren" frage ich gerade beim Brillenpanda an. Das tut noch nicht bei mir.

Mit welcher Startübung habt ihr denn Aha-Erlebnisse gehabt, sodass man merkt: es tut sich was, und zwar zum Guten...das wäre jetzt enorm aufbauend.
Ich hab schon viel gelesen, am besten für mich in meiner jetzigen Stimmungslage wären *Anleitungen*: stelle dich morgens um 6 auf den Balkon und mache folgende Übungen X, Y, Z jeweils 20 Mal für 3 Minuten.
Gibt's sowas?

Es ist super, dass es das Forum gibt, und freue mich jetzt schon auf den Austausch.

Vielen Dank und schönen Abend!
Aigredouce

Re: Sehtraining leider bisher ohne Erfolge - was wäre wichti

BeitragVerfasst: 12.07.2018 19:04
von TMN
Hier eine Einführung in das Sehen im Zentrum. Nimm dir genügend Zeit. Da steckt eine Menge mehr dahinter als man zunächst vermutet.

bates-t2494.html

Re: Sehtraining leider bisher ohne Erfolge - was wäre wichti

BeitragVerfasst: 22.12.2018 21:37
von FoxRob
Die erste Übung mit der ich Erfolge erzielt habe war die "Domino-Übung" von Leo Angart.
Kauf dir sein Buch und fange damit an!

Wie mir scheint bist du wirklich in einer kritischen Phase und es wäre wichtig das du beginnst etwas zu tun!
Augentraining und in weiterer Folge das Erlernen der richtigen Sehgewohnheiten im Alltag funktioniert, egal was dir dein Augenarzt sagt.
Wichtig ist dir deine eigene Meinung und dein eigenes Wissen anzueignen und nicht ohne zu hinterfragen alles zu glauben was Ärzte dir sagen.
Wissen um dieses Thema ist ALLES. Lies jedes Buch das du dazu finden kannst und schmökere stundenlang durchs Forum. Mit der Zeit wirst du deine eigenen logischen Schlüsse ziehen. Und desto mehr Input du dir selbst gibst, desto mehr Schlüsse wirst du ziehen und desto klarer deine Einsichten.