Vorstellung

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Vorstellung

Beitragvon Lukas1001 » 04.08.2012 13:54

Hallo liebe Community, ich habe nun schon längere Zeit in diesem Forum gelesen und möchte mich euch nun vorstellen.

Mein Name ist Lukas, bin 15 Jahre als und wohne in Salzburg. Kurzsichtig bin ich im Alter von 10 Jahren geworden, es wurde, soweit ich mich erinnere, auf beiden Augen -2,00 festgesellt. Das vorletze Messergebnis aus dem Jahr 2011 war L: -3,75 und R: -4,00.
Heute wurden die Werte erneut gemessen, L: -3,75 und R: -3,75, kein Zylinder.

Für mich ist es sehr schwierig, ohne Brille zu sehen, wenn ich sie z.B. mal verlegt habe, und ich würde mir wirklich wünschen, meine Sehkraft zu verbessern. Mit ein paar Übungen habe ich mich schon vertraut gemacht, wie Akkommodieren und Palmieren. Leider weiß ich nicht genau, wie lange ich die Übungen durchführen muss, oder wie oft am Tag. Ich habe gehört, dass Fortgeschrittene die Übungen länger durchführen sollten (langsam steigern), aber woher weiß ich genau, welche Dauer für mich gerade optimal ist?

Von der Rasterbrille habe ich auch schon gehört. Spaßhalber habe ich einmal ein kleines Loch durch ein Stück Pappe gemacht und konnte tatsächlich schärfer sehen als sonst. Zudem soll sie ja auch das Starren verhindern und die Augen öfter blinzeln lassen. Gerne würde ich mir so eine kaufen, ich habe leider das Problem, dass meine Eltern strikt gegen Interneteinkäufe sind... Kennt von euch vielleicht jemand ein Geschäft, wo man diese Rasterbrille kaufen kann?

Hätte übrigens jemand Tipps, womit ich jetzt anfangen könnte (Übungen, Empfehlungen...)?

Ich habe schon sehr viele Erfolgsgeschichten von euch gelesen, und ich hoffe, dass ich auch bald was zu erzählen habe :)

Gruß an alle
Lukas1001
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2012 13:19

Vorstellung

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon moobe » 04.08.2012 16:20

Hi,

mach die Übungen so lange, wie du Lust hast. Wird sie langweilig, hör entweder ganz auf oder mach eine andere ;)


Als Übung selbst empfehl ich dir vielleicht zu Anfang ein paar Sehtafelübungen, die 3-Punkte-Übung und das Palmieren ;)


LG Moobe
moobe
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 402
Registriert: 03.12.2010 10:59

Beitragvon Lukas1001 » 04.08.2012 16:50

Hallo, vielen Dank für deine Antwort!

Wo finde ich denn die Sehtafelübungen bzw. die 3-Punkte-Übung?
Lukas1001
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2012 13:19

Beitragvon Nicole » 04.08.2012 20:13

Am wahrscheinlichsten dort, wo es um Übungen geht.

-> http://www.augen-training.com/uebungen-f23.html
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Susa » 08.08.2012 11:18

Hallo Lukas,
willkommen im Forum! Ich finde es toll, wie viele wirklich noch junge Leute hier dabei sind, die sich auf diesen Weg begeben wollen, sich mit ihrer Sehkraft und dem Funktionieren ihres Körpers und Geistes auseinanderzusetzen.
Den ersten Schritt hast du schon getan: anzunehmen, dass du da etwas tun kannst, dich nicht damit zufrieden zu geben, dass du fürderhin eine Brille brauchen solltest. Die Unterschiede wahrzunehmen - wie ist es mit Brille? Wie ohne?

Ich schließe mich in puncto Übungen Moobe an:

>mach die Übungen so lange, wie du Lust hast. Wird sie langweilig, hör entweder ganz auf oder mach eine andere ;)<

Genau, Langeweile ist nichts für Körper und Geist - beide lieben die Abwechslung! Auch unser Sehsystem giert quasi danach. Deswegen: Schau - ruhig auch ohne Brille und das immer öfter - die Dinge einfach an. Das klingt jetzt vielleicht ganz blöd, aber ich glaube, genau darum geht es für uns Kurzsichtige: die Dinge einfach anschauen. Meine eigene Erfahrung ist nämlich, dass wir vor allen Objekten, die man ansehen könnte, eine Art Schleier, Glaswand (naja, die Brille, logisch ...) oder sowas haben und eigentlich gar nicht _genau_ hinsehen. Und das ist schon der Fehler!
Du kannst gar nicht oft genug üben - aber 24 Stunden am Tag müssen reichen. ;-) Damit will ich sagen: Das Sehen lernst du hauptsächlich vom Sehen. Dabei können dir natürlich irgendwelche Übungen (Palmieren, Blicksprünge, Nah-Fern-Akko usw.) helfen, aber die Hauptsache bleibt, dass du _schaust_ und dann _siehst_.

Im Grunde kannst du nichts falsch machen, solange du deinen Augen Entspannung beim Sehen in Aussicht stellst. Fang an zu experimentieren mit dem "neuen Sehen", dann werden dir immer wieder neue Dinge auffallen und einfallen. Dein Geist wird sich von alleine neue Seh-Nahrung suchen.

Bei dieser wunderbaren Erfahrung, die du hoffentlich bald machen wirst, wünsche ich viel Spaß!
Susa
Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 217
Registriert: 18.09.2007 12:41

58

Beitragvon Flo » 08.08.2012 15:02

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 12:40


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast