Vorstellung und mein Weg die Brille loszuwerden!

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Vorstellung und mein Weg die Brille loszuwerden!

Beitragvon Oculus » 30.11.2013 19:26

Hallo,

Ich bin auf dieses Forum gestoßen als ich nach einer Methode gesucht habe, meine Sehstärke zu verbessern! Aufgrund der vielen Erfolgsgeschichten dachte ich mir, dass es ja nicht schaden kann, es selbst einmal auszuprobieren!
Ich bin 16 Jahre alt und habe folgende Werte:
R -3,75
L -3,25

Mein Ziel ist es, meine beiden Augen in den nächsten zwei Jahren auf -2,5 Dioptrien zu trainieren!
In meinem Besitz sin bereits drei Bücher und habe auch schon einige Übungen herausgesucht, die mir persönlich am besten gefallen und bei denen ich denke, dass sie mir helfen könnten!
Ich trage 2x täglich eine Rasterbrille am PC und/oder beim fernsehen!
Seid etwa einer Woche trage ich keine Brille mehr und komme relativ gut damit zurecht. Ich habe jetzt -1,75 Dioptrien Kontaktlinsen gekauft, die ich lediglich in der Schule trage!
In ein paar Wochen werde ich mal wieder einen Optiker aufsuchen um einen aktuellen Sehtest machen!

Liebe Grüße!
Oculus
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.11.2013 18:57

Vorstellung und mein Weg die Brille loszuwerden!

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Vorstellung und mein Weg die Brille loszuwerden!

Beitragvon Nicole » 30.11.2013 22:04

Hallo und herzlich willkommen :D

Oculus hat geschrieben:Mein Ziel ist es, meine beiden Augen in den nächsten zwei Jahren auf -2,5 Dioptrien zu trainieren!


Warum so bescheiden? :wink:

lg
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Oculus » 01.12.2013 07:33

Danke :D

Weil ich nur, aufgrund meines Berufswunsches unter die 3 Dioptrien kommen möchte. Wenn ich es schaffe meine Brille komplett loszuwerden, dann wäre das natürlich noch besser.

Liebe Grüße
Oculus
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.11.2013 18:57

Die Welt mit neuen Augen sehen

Beitragvon Sina » 01.12.2013 09:39

Hallo Oculus, :D

auch von mir herzlich willkommen hier.

Das hört sich ja ziemlich vielversprechend an, wie du vorgehst.

Die ‚Rasterbrille fand ich am Anfang auch sehr hilfreich, bis die Augen ihre Sakkaden schon soweit wieder eingesetzt hatten, dass die Rasterlöcher zu grob für die feinen Augenbewegungen geworden waren.

Und dass du normalerweise gar keine Brille mehr trägst, ist sowieso die beste Übung. So dass die Augen das neu erlernen können, wozu sie eigentlich da sind: sich ständig auf neue Entfernungen einstellen.

Weiterhin viel Erfolg und viel Spaß dabei, die Welt mit ganz neuen Augen zu sehen!

wünscht

Sina :D
Benutzeravatar
Sina
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2012 12:25
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Oculus » 01.12.2013 22:38

Vielen Dank :)

Ich gewöhne mich tag für tag mehr daran keine sehhilfe mehr zu tragen und mitlerweise stört es mich garnichtmehr nicht mehr alles so scharf zu sehen.

Liebe Grüße
Oculus
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.11.2013 18:57

Beitragvon brillos » 02.12.2013 11:01

Oculus hat geschrieben:Ich gewöhne mich tag für tag mehr daran keine sehhilfe mehr zu tragen und mitlerweise stört es mich garnichtmehr nicht mehr alles so scharf zu sehen.


So für reine Fernsicht, also z.B. Kino, Spaziergänge usw. ist eine leichte Unterkorrektur von ca. 0,5D besser, da bei zu viel Unschärfe der "Fokussiermechanismus" des Auges einfach aufgibt, während Du bei geringer Unschärfe öfters "klare Momente" bekommst.
brillos
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 31.10.2013 22:00

Beitragvon Oculus » 02.12.2013 18:19

Alles klar,
danke für die Info!
Habe noch für diesen Monat meine -1.75 Linsen und werde dann für 2014 -2.5 oder -2.75 bestellen.

Liebe Grüße
Oculus
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.11.2013 18:57

529

Beitragvon Flo » 03.12.2013 14:30

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: 529

Beitragvon brillos » 04.12.2013 14:49

Flo hat geschrieben:Das was Du als (organisch-funktionellen) "Fokussiermechanismus" (genauer: "Akkommodationsmechanismus") bezeichnest, hängt in sehr hohem Maße, wenn nicht sogar vollständig, vom (geistig individuell ausgeprägten) Sehverhalten des Betrachters ab. Aus meiner Sicht und Erfahrung ist er es, der jeweils "aufgibt" (oder auch nicht). Mit anderen Worten: Man selber ist es, der auf das (ggf. vorliegende) (relativ hohe) Maß an visueller Unschärfe aufgrund mangelhafter Akkommodation in (mehr oder weniger) zweckmäßiger Weise reagiert... oder eben auch nicht. Die (vollständige) Akkommodation folgt... oder auch nicht.


Habe die Erfahrung gemacht, daß beim Betrachten heller, kontrastreicher aber nur leicht unscharfer Objekte diese durch kurzes Blinzeln sehr oft schärfer werden, also so die Akkomodation "getriggert" wird während bei zu viel Unschärfe absolut nichts passierte.

Ist also schon allein vom psychologischem "Erfolgserlebnis des Scharfsehens" motivierend und interessanterweise liest man diese Empfehlung auch öfters in anderen Foren.

Auch der, auf die Heilung von Kurzsichtigkeit spezialisierte, österreichische Augenarzt Dr. Frauenfeld hat, wie er schreibt, in über 40 Jahren Myopia Cure dies als wichtige Therapiemethode entwickelt.
quelle:
http://frauenfeldclinic.com/myopia-reha ... ilitation/


Deswegen behaupte ich: Solange noch (einigermaßen klar) Formen bzw. Farben bzw. Helligkeitsunterschiede wahrgenommen werden können (was auch bei +/- 20 Dioptrien stets noch möglich ist, sofern keine weitergehenden Schädigungen des Sehapparates vorliegen), ist es grundsätzlich möglich, einen prinzipiell dem natürlichen Sehen-Erlern-Prozess (ausreichend) ähnliches Sehverhalten aufrechtzuerhalten


Dies scheint aber bei so hohen Brechungswerten wie z.B. 20 D nicht mehr der Fall zu sein, da diese Werte (als Linsen, egal ob plus oder minus ) in fast allen Tierexperimenten dann wie ein "Diffusor" (Mattglas) wirkten und es sich "Formdeprivation" entwickelte.

Das heißt, die Augen der Versuchstiere wurden fast alle stark kurzsichtig, nur wenige stark weitsichtig.


Betrachtet man die oft sehr widersprüchlichen Ergebnisse der Myopieforschung, so läge eine Erklärung in der doch recht unterschiedlichen individuellen Ursache:

Wenn z.B. bei "multipler Persönlichkeit" der "Brillenwert" bei jeder angenommenen Persönlichkeit wechselt, so liegt hier IMHO die Ursache in der Psyche, während, z.B. bei der hier im Forum oft erwähnten "Restdioptrie" wieder andere Ansätze notwendig sind, u.s.w.

Hatte leider selber mit den "anderen Methoden" nur Frusterlebnisse, ':(' verbesserte sich dann erst deutlich was nach der Verwendung meiner alten, schwächeren Brille für die Ferne und sämtlichem Lesen (ohne Brille) leicht hinter dem Fernpunkt.

So muß wohl jeder selbst rausfinden, was bei ihm funktioniert.

lg


P.S.
Dein Plot Visus in Abhängigkeit vom Pupillendurchmesser ist super,
erklärt gut meine Erfahrungen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen ':D'
brillos
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 31.10.2013 22:00

Re: 529

Beitragvon Nicole » 04.12.2013 15:07

brillos hat geschrieben:Auch der, auf die Heilung von Kurzsichtigkeit spezialisierte, österreichische Augenarzt Dr. Frauenfeld hat, wie er schreibt, in über 40 Jahren Myopia Cure dies als wichtige Therapiemethode entwickelt.


Da war ich gerade mal wieder und zwar auf der Winter-Seite:

I collected my favorite habits and exercises from the practice, for these installments. Of course at the core of it, it is all just about active focus.


(Hervorhebung von mir)
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

530

Beitragvon Flo » 04.12.2013 16:51

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Re: 529

Beitragvon Sina » 05.12.2013 08:50

brillos hat geschrieben:P.S.
Dein Plot Visus in Abhängigkeit vom Pupillendurchmesser ist super,
erklärt gut meine Erfahrungen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen ':D'


Hallo brillos,

kannst du bitte mal angeben, wo das steht?

Gruß Sina :D
Benutzeravatar
Sina
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2012 12:25
Wohnort: Hamburg

Re: 529

Beitragvon lukita » 05.12.2013 23:13

Sina hat geschrieben:
brillos hat geschrieben:P.S.
Dein Plot Visus in Abhängigkeit vom Pupillendurchmesser ist super,
erklärt gut meine Erfahrungen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen ':D'


Hallo brillos,

kannst du bitte mal angeben, wo das steht?

Gruß Sina :D


Hier: http://www.augen-training.com/gibt-es-t ... html#19335
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 455
Registriert: 05.05.2013 23:38
Wohnort: Rheinland

Re: 529

Beitragvon Sina » 06.12.2013 09:24

Benutzeravatar
Sina
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2012 12:25
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Oculus » 06.12.2013 09:35

Hallo,

Habe gestern nach einigen Stunden am PC festgestellt, dass meine Pupillen stark erweitert sind. Als ich heute früh aufgestanden bin, war dies immernoch der Fall. Meine Pupillen reagieren sonst ganz normal auf Licht.
Dann habe ich mal meine Brille aufgesetzt und plötzlich nahmen die Pupillen ihre normale Größe ein. Als ich die Brille wieder absetzte, wurden sie wieder größer!
Woran kann das liegen, ich trage ja schließlich seid über 2 Wochen keine Brille mehr!?
Als ich gerade die Gitterbrille für ein paar Minuten aufhatte, normalisierte sich die Pupille nach dem absetzen und wurde dann ganz langsam wieder größer, jedoch nicht so groß wie vor dem Aufsetzen meiner Brille und der Gitterbrille!

Liebe Grüße
Oculus
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.11.2013 18:57

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast