Vorstellung von "ochos_verde"

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Beitragvon Nicole » 04.05.2007 15:56

Hallo Mel,

das ist ja schade. :(
Du bist nun schon die zweite, von der ich höre, dass es etwas schlechter geworden ist.
Ist eine Frage, die ich der Sehlehrerin am Infoabend mal stellen werde, wie sowas angehen kann.

Aber das mit dem scharfen Bild finde ich nachvollziehbar: Das Gehirn immer wieder daran erinnern, wie es wirklich alles scharf aussieht. Zumindest bei höheren Werten.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Elke » 04.05.2007 15:58

Hallo Mel,

das heißt nur , dass die Übungen , die du z.Z. machst bei dir nicht anschlagen.
Probiere Andere aus. Wir ( ich und meine Tochter ) haben am Anfang vieles ausprobiert und nichts hat geholfen.
Erst das Buch vom Leo hat die ersten Erfolge gebracht.
Heißt nicht , dass dir auch die gleichen Übungen helfen , aber
probier einfach Andere aus.

Korrigiere max um 0.5-1 Dptr unter. Mit -3 Dptr sind die Augen ständig überanstrengt was zu noch höheren Kurzsichtigkeit führen kann.
Oder man muss jede halbe Stunde palmieren oder den Augen Energie zuführen.
Übrigens , ab -2 Dptr ist empfehlenswert nur um 0.25 unterkorrigieren.


Und noch etwas : Sehtraining bedeutet Gedund und nochmals Geduld.
Mit Hast erreicht man hier nichts.

Lass den Kopf nicht hängen , du hast immer noch die Chance deine
Sehstärke zu verbessern.

Liebe Grüße,
Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon SunshineX » 04.05.2007 17:59

Hi Mel.
ich fühle voll mit Dir, ging mir ja letzte Woche ähnlich. Wir lassen jetzt einfach mal den Kopf nicht hängen.
SunshineX
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: 04.04.2007 10:19
Wohnort: bei Heidelberg

Beitragvon ochos_verde » 04.05.2007 18:44

Hallo ihr Lieben,

danke für eure netten Zeilen... :schönes Wetter:

Ich frage mich im Moment halt, ob das Sehtraining in "Eigenregie" für mich das Richtige ist. Gern würde ich ja mal einen Sehtrainer besuchen, aber leider finde ich bisher niemanden in meiner Nähe.

Liebe Grüße,

Mel
Benutzeravatar
ochos_verde
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.02.2007 18:01

Beitragvon Nicole » 04.05.2007 18:50

Hallo Mel,

schreib mir doch mal per PN, wo du wohnst und ich schaue mal.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Wahala » 04.05.2007 19:16

Mel,

oh...das macht mich traurig... :(

Aber hattest du nicht mal geschrieben, dass du erst seit kurzem wieder mit dem Augentraining angefangen hast ?

Und wie Elke schon gesagt hat, vielleicht schlagen genau diese Übung nicht an, die du gerade machst....

Geduld zu haben, ist echt eine Tugend...(ich bin wahnsinnig ungeduldig und arbeite jeden Tag daran...).

Habe erst heute auf eine Homepage von einem Yogalehrer in Wien gelesen, dass er mit Augenjoga Übungen, die er in einem indischen Ashram erlernt hat, seine Weitsichtigkeit verbessert hat. Vielleicht ist das ja dein Weg...

Viele liebe Grüsse und ich umarme dich,

Wahala


:kiss:
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

Beitragvon jutta » 05.05.2007 06:30

Hallo Mel,

du hast ja erst seit kuzer Zeit trainiert und vielleicht braucht es einfach
ein bischen bis es bei dir anschlägt, oder wie Elke schon sagte, die
Übungen sind nicht die richtigen für dich.

Also ich würde auf jeden Fall weiterprobieren, du hast ja nichts zu
verlieren :wink:

Ich wünsch dir viel Kraft und hoffe dass du bald erste Erfolge
sehen wirst 8) , die Leo Angart Übungen oder die von Norbekov sind wirklich gut, hast du die mal versucht?
Liebe Grüsse, Jutta
jutta
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: 13.02.2007 12:56
Wohnort: bei Frankfurt

Beitragvon ochos_verde » 05.05.2007 07:50

Hallo ihr Lieben,

noch mal danke für eure aufbauenden Worte. Angefangen habe ich mit dem Augentraining vor ca. einem Jahr, allerdings mehr passiv als aktiv. Das heißt da habe ich einfach palmiert zwischendurch, mal nach draußen in die Ferne geschaut etc., also nicht unbedingt das was wir unter echtem "Training" verstehen! :lol:

Im lezten Jahr Dezember habe ich dann begonnen mit richtigen Übungen und auch die stark unterkorrigierte Brille öfter getragen. Seit ein paar Wochen kam dann noch die Rasterbrille dazu. Was mich halt geschockt hat, ist das es schlecher geworden ist. Mit einem Stillstand wäre ich schon zufrieden gewesen.

So schmerzhaft die Erfahrung gestern war, bin ich auch irgendwie etwas erleichtert - hört sich komisch an, gell?!? Aber ich trage seit gestern wieder eine Brille mit der ich ziemlich "scharf" sehen kann und das ist dann doch manchmal auch ein entspannendes Gefühl. Dennoch bin ich nun natürlich total verunsichert, wenngleich ich das Augentraining nicht aufgeben möchte. Wahrscheinlich brauche ich für mich ein noch "sanfteres" Training und wenn ich nur - wie Elke mir geraten hat - jede halbe Stunde palmiere... :wink:

Nicole, es wäre sehr nett von dir, wenn du die Sehlehrerin wirklich fragen könntest, ob eine Vollkorrektur für mich in Momenten in denen ich scharf sehen muss (Autofahren, Fernsehgucken und PC-Arbeit) Sinn macht. Gerade bei der PC-Arbeit bin ich noch sehr Skeptisch, da ich ja ca. 8 Stunden in einer Distanz von ca. 0,5 Meter schaue. Mein PLZ-Bereich wäre der 59er.

Danke für eure Hilfen. Noch nie war ich so froh in diesem Forum zu sein...

Euch allen ein wunderschönes & sonniges Wochenende,
Mel
Benutzeravatar
ochos_verde
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.02.2007 18:01

Beitragvon ochos_verde » 05.05.2007 15:37

Übrigens war ich gerade noch mal zum Sehtest bei Fielmann und zwar nach ca. 6-stündigem Tragen meiner harten Kontaktlinsen. Der Optiker ist fast vom Stuhl gefallen, da sich schon relativ starke Unterschiede zu meinen "normalen" Werten gemessen haben (genaueres in der Plauderecke). Der Asti auf dem linken Auge war völlig weg... *kopfschüttel*

Liebe Grüße,
Mel
Benutzeravatar
ochos_verde
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.02.2007 18:01

Beitragvon Nicole » 05.05.2007 16:08

Hallo Mel,

die Werte sind ganz "normal", wenn du harte Linsen getragen hast.
Ich weiß nicht, warum der Optiker deshalb fast vom Stuhl gefallen ist.

Ich hatte das früher auch. Wenn ich die Linsen rausnehmen musste, war die Brille zu schwach. Erst im Laufe einer Stunde wurde es dann schärfer.

Nicht ohne Grund heisst es, dass man vor der Untersuchung für eine Laser-OP harte Linsen 4 Wochen und weiche Linsen 2 Wochen vor diesem Termin NICHT tragen soll.

Den Asti hat die formstabile Linse sozusagen "glattgedrückt". Deshalb ist er geringer gemessen worden.

lg
Nicole
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2830
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Wahala » 06.05.2007 09:49

ochos_verde hat geschrieben:Übrigens war ich gerade noch mal zum Sehtest bei Fielmann und zwar nach ca. 6-stündigem Tragen meiner harten Kontaktlinsen.


Mel,
ich würde nicht zu Fielmann zu einem Sehtest gehen, bei dem alles schnell schnell gehen muss.
Warum gehst du nicht zu einem Optiker, der sich echt Zeit nimmt ?

Ich hatte das schon mal anderer Stelle geschrieben, dass ich bei meinem Optiker 45 Minuten war und er nicht pauschal 1 Dioptrin unterkorrigiert hat, sondern geschaut hat, dass ich mich mit den unterkorrgierten Werten wohl fühle. Er hat viele Sachen ausprobiert, bis wir die Werte endlich hatten und ich hatte alle Zeit der Welt, die Tafel abzulesen.

Viele Grüsse,
Wahala
Wahala
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 473
Registriert: 17.03.2007 16:15

Beitragvon peddy » 06.05.2007 12:05

Hallo Mel,

lass den Kopf nicht sinken, wenn du es nur lange genug probierst wirst du früher oder später Erfolge erziehlen.

Ich bin nach wie vor am Rätzeln was die Augen den nun verbessert. Kömmt die Heilung von Übungen oder von Innen? Als ich mit dem Training begonne habe richtete ich mich ganz nach dem Buch von Leo Angart. Ich machte 3-4 mal Taglich die Kommen-und-Gehen Übung und die beiden Übungen gegen den Asti, weil ich festgestellt hatte das ich manchmal einen leichten hatte. Außerdem waren die Linsen 0,5 dpt und die Brille 1,0 dpt unterkorigiert. Komischerweise bemerkte ich immer dann eine deutliche Sehverbesserung, wenn ich am Wochenende bei meiner damaligen Freundin war. Da blüte ich immer auf und konnte den Streß der Woche von mir abschütteln. Vielleicht war das der Grund warum die Augen besser wurden. Und auch in den Monaten danach beobachtete ich das meine Augen immer besser wurden, wenn sich auch an meinem Selbst etwas änderte. Mein eigenes Bild in der Welt korrigierte und schwächen ablegte. Stück für stück erkempfe ich mir ein neues Leben und auch die Neue Wohnung ist für mich ein guter Schritt der mich weiter bringt. Das Horoskop hat mich auch einiges über mich gelehrt und ich glauche ich entwickele Talente die bisher in mir schlummerten.

Oft stelle ich mir auch die Frage wie war es möglich das ich bei einem Hemi Sync Seminar meine Sehkraft um mehr als 1 dpt in wenigen Stunden verbesserte? Ich spürte das mit mir etwas geschah und ich mich unglaublich gut fühlte als ich dann ein Tag später in den alten trott geriet und mich anstrengte verflog das scharfe sehen wieder.

Ich glaube immer fester daran das Übungen wichtig sind, aber die Seele auch geheilt werden müssen. Vielleicht liegt darin auch der Erfolg von Svens Methode auch, wenn er jetzt nicht verstehen wird wie ich so etwas sagen kann. Aber es war sicher ein sehr mutiger schritt zu sagen ich nehme die Brille auf der Arbeit ab und mir ist es sch... egal was die anderen sagen, wenn ich 5 cm vor dem Bildschirmklebe. Das gibt selbstbewustsein und gibt ein postives Gefühl das auch zu einer Verbesserung füren kann.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Maria » 06.05.2007 12:15

Wahala hat geschrieben:
ochos_verde hat geschrieben:Übrigens war ich gerade noch mal zum Sehtest bei Fielmann und zwar nach ca. 6-stündigem Tragen meiner harten Kontaktlinsen.


Mel,
ich würde nicht zu Fielmann zu einem Sehtest gehen, bei dem alles schnell schnell gehen muss.
Warum gehst du nicht zu einem Optiker, der sich echt Zeit nimmt ?


Da kann ich nur zustimmen!!!
War letzte Woche auch bei etlichen Optiker die Dioptrien ausmessen, bevor ich bei einem gelandet bin, der sich über eine Stunde Zeit genommen hat.
Fazit: Bei Fielmann hat weder die Ausmessung meiner alten Brillengläser gestimmt noch die aktuellen Werte. Also ich würde da nicht mehr hingehen.....


Lg,
Maria
Maria
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: 26.04.2007 18:25

Beitragvon Elke » 06.05.2007 12:43

Hallo Patrick,

Und auch in den Monaten danach beobachtete ich das meine Augen immer besser wurden, wenn sich auch an meinem Selbst etwas änderte. Mein eigenes Bild in der Welt korrigierte und schwächen ablegte. Stück für stück erkempfe ich mir ein neues Leben und auch die Neue Wohnung ist für mich ein guter Schritt der mich weiter bringt. Das Horoskop hat mich auch einiges über mich gelehrt und ich glauche ich entwickele Talente die bisher in mir schlummerten.



soweit bin ich auch schon :-) Ich hoffe , wenn ich meine Allergien , durch
"mich-selbst-ändern" besiegt habe , geht auch meine Kurzsichtigkeit.
Lese ganz intensiv im Hypnose -Forum mit und habe ein Gefühle , dass
es die Lösung für meine( eigentlich UNSERE :-) Probleme ist.
Ich meine jetzt nicht direkt die Hypnose , aber "das innere ICh" an das äußere ICH anzupassen.

Was mich interessiert , ist die Sache mit dem Horoskop.
Hat die HP ein Horoskop der Zukunft oder Vergangenheit für dich erstellt ?

Ich hatte einmal vor 15 Jahren auch ein Horoskop erstellen lassen( mit
genauem Geburtsort, Geburtszeit usw ) ,
in dem stand , dass ich dieses Jahr heiraten werde, was mich unheimlich amüsiert hat. Mein Lebensmotto war damals: Nie im Leben sich einen Ehemann an den Hals hängen , es gibt ja genug "freilaufende" Männer . *gggg*
Rate mal was geschehen ist ?
In 3 Monaten war ich verheiratet . *grins*

Seidem lasse ich meine Finger davon , wer weiß was für furchtbare Dinge mich noch im Leben erwarten . *lautlach*


P.S. Ich habe die Übung für Selbsthypnose nicht vergessen.
Habe aber in der Zwischenzeit einen Menge dazugelernt und bin
beim Ausprobieren. Ich melde mich bei dir , wenn ich soweit bin.



Liebe Grüße,
Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

Beitragvon peddy » 06.05.2007 15:21

Was mich interessiert , ist die Sache mit dem Horoskop.
Hat die HP ein Horoskop der Zukunft oder Vergangenheit für dich erstellt ?

Ziel war es, mehr über mich zu erfahren. Das heißt, wie ist mein Wesen, welche Charaktereigenschaften habe und welche Talente schlummern in mir. Auf diese Art und Weise hat sie und ich mehr über mich erfahren was mir dann bei meinem Sehproblem helfen soll. Außerdem konnten wir so in meiner Vergangenheit nach dingen stochern die ich schon wieder vergessen hatte.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste