Warum kneift man die Augen zusammen?

Wer nur mal schnell eine kleine Information sucht, ohne dass daraus eine lange Diskussion entstehen soll, ist hier richtig.
Oder auch Themen, für die man keinen passenden Titel weiß.

Warum kneift man die Augen zusammen?

Beitragvon Julian » 17.03.2013 13:18

Hallo Leute!

Warum kneift man eigentlich, wenn man kurzsichtig ist, die Augen zusammen, um etwas besser zu sehen?

Bei Myopie ist der Augapfel doch zu lang und das Zusammenkneifen der Augen würde ihn noch mehr verlängern... oder verstehe ich da etwas falsch?

Liebe Grüße
Julian
:D
Julian
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 21.09.2012 18:50
Wohnort: Schliersee

Warum kneift man die Augen zusammen?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 17.03.2013 15:50

Hi Julian,

Auffällig ist, dass Kurzsichtige oft ihre Augen zusammenkneifen. Dadurch wird der Lidspalt enger und der Pupillendurchmesser kleiner und nur der zentrale Strahlengang kann durchgelassen werden.


von hier

lg
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2833
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

431

Beitragvon Flo » 17.03.2013 17:27

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon Julian » 17.03.2013 21:59

Ahhh... Vielen Dank!
Das ist faszinierend! :)

Somit wird praktisch der Brechungsfehler umgangen, da dieser " zentrale Lichtstrahl " nicht gebrochen wird und direkt auf die Fovea fällt...

Wenn man nun das zentrale Sehen korrekt praktiziert, entspannen sich dann die verspannten Muskeln wieder, die den Augapfel verlängert haben?

Wenn ja, kann dieser Effekt auch durch bewusstes Entspannen der Augen und durch die Vorstellung beim Palmieren, dass die Augen kürzer werden, herbeigeführt werden?

Grüße
Julian
:D
Julian
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 21.09.2012 18:50
Wohnort: Schliersee

432

Beitragvon Flo » 17.03.2013 22:43

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon Julian » 18.03.2013 22:08

Hallo Flo!

Ich würde mir beim Palmieren eher vorstellen, immer weiter und weiter und in immer größere Entfernungen zu schauen


Das klingt logisch! Ich werde es gleich ausprobieren! Danke!


Mir ist aufgefallen, dass ich meine Augen fast immer halb geschlossen halte, wenn ich in die Ferne sehe (v.a. das rechte, schlechtere Auge) .
(Wenn ich sie weiter aufmache, wird das Bild unschärfer...)
Das ist wohl auch nicht besser, als die Augen zusammenzukneifen...

Soll ich von nun an darauf achten, meine Augenlider etwas weiter zu heben, selbstverständlich unter Vermeidung von Anstrengung und Unwohlsein?

Danke :)
Julian

PS. Eine Raster- bzw Lochbrille müsste für ein linsenloses Auge auch funktionieren und somit eine Brille für Nah und Fern in einem sein, oder?

PPS. Mein stärkeres Auge dominiert das andere total. Wenn ich das linke abdecke, sehe ich sehr viel mehr verschwommen und außerdem schiebt sich das Schwarz, das ich mit dem verdeckten Auge sehe, in den Vordergrund...
Ist es sinnvoll, das rechte Auge zu trainieren, indem ich einfach das linke abdecke und mit dem rechten einfach so in der Gegend umherschaue?
( bzw. habt ihr vielleicht bessere Tipps?)

Jetzt bin ich fertig! :)
Vielen Dank!
Julian
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 21.09.2012 18:50
Wohnort: Schliersee

434

Beitragvon Flo » 18.03.2013 23:43

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Zuletzt geändert von Flo am 19.03.2013 01:55, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon Aniram » 19.03.2013 01:35

Julian hat geschrieben:
Mir ist aufgefallen, dass ich meine Augen fast immer halb geschlossen halte, wenn ich in die Ferne sehe (v.a. das rechte, schlechtere Auge) .
(Wenn ich sie weiter aufmache, wird das Bild unschärfer...)
Das ist wohl auch nicht besser, als die Augen zusammenzukneifen...



Das kenne ich gut; auf frühen Kinderbildern von mir (als ich noch nicht kurzsichtig war) habe ich auch schon häufig die Augen zusammengekniffen. Ich habe schon öfter gemutmasst, dass hier die eigentliche Ursache meiner Fehlsichtigkeit liegt:
Durch das Zusammenkneifen wird das Feedback verfälscht, das das Sehzentrum im Gehirn erhält und die Augen passen sich an die 'neuen' Verhältnisse an. Macht man sie nun wieder ganz normal auf, wird das Bild unscharf - man bekommt einen Schreck und versucht instinktiv, das wieder in den Griff zu kriegen durch noch mehr kneifen und Augenmuskeln anspannen....so kommt der (Bates'sche) "strain" in die Augen...

Jetzt bin ich fertig! :)

Fix und :wink: ?
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04


Zurück zu Kurze Frage - kurze Antwort

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste