Was sagt der Igel zum Hasen? Ich bin schon da!

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Was sagt der Igel zum Hasen? Ich bin schon da!

Beitragvon xX Birgit Xx » 26.10.2011 17:52

Hallo,

ich bin auch überzeugt, daß Sehschwächen seelische Ursachen haben... Und ich suche immer noch nach einem schnellen Weg – da ich sehr kurzsichtig und sehr ungeduldig bin!

Deswegen meine Frage: Hat jemand schon mal versucht die Sehschwäche durch Besprechen, Heilpraktiker und / oder durch Hypnose zu verbessern?
Und wenn ja – wie genau lief das ab und wie war der Erfolg?


Das soll ja bei anderen seelischen Problemen auch helfen – wieso dann auch nicht bei Sehproblemen? Habe zur Zeit nicht genug Mittel und Zeit alles selber auszuprobieren ;-)

Liebe Grüße
B.
Januar 2008
L - 7,75 Cyl 0,50
R - 7,25 Cyl 0,25

September 2010
L - 6,75 Cyl 0,50
R - 6,50 Cyl 0,00

Februar 2016
L - 6,50 Cyl 0,25
R - 6,00 Cyl 0,00
Benutzeravatar
xX Birgit Xx
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.04.2008 21:53
Wohnort: Rostock

Was sagt der Igel zum Hasen? Ich bin schon da!

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Was sagt der Igel zum Hasen? Ich bin schon da!

Beitragvon Mrs.Robinson » 27.10.2011 07:18

xX Birgit Xx hat geschrieben:Hallo,

ich bin auch überzeugt, daß Sehschwächen seelische Ursachen haben... Und ich suche immer noch nach einem schnellen Weg – da ich sehr kurzsichtig und sehr ungeduldig bin!

Deswegen meine Frage: Hat jemand schon mal versucht die Sehschwäche durch Besprechen, Heilpraktiker und / oder durch Hypnose zu verbessern?
Und wenn ja – wie genau lief das ab und wie war der Erfolg?


Das soll ja bei anderen seelischen Problemen auch helfen – wieso dann auch nicht bei Sehproblemen? Habe zur Zeit nicht genug Mittel und Zeit alles selber auszuprobieren ;-)

Liebe Grüße
B.


Hallo:)

Irgendwo im Forum hat jemand von Hypnose berichtet. Diese Person konnte dadurch in ihr "jüngeres Ich" in dem sie besser gesehen hat. Die Schwierigkeit lag nur darin, das bessere Sehen in das "jetzige Ich" zu übernhemen.
Da Hypnose bei vielen Dingen helfen kann, habe ich mir auch schon überlegt, das man auszuprobieren. Was mich abschreckt ist der Preis - und das nötige Vertrauen in den/die Hypnotiseur/in.

Ich versuche mich gerade an der Meditation. Wenn der Körper und die Seele entspannt sind, dann sind es auch die Augen. Eine Übung in einem Heilpraktik - Buch, die gegen seelische Leiden helfen soll, geht folgendermaßen: Hinsetzen (mit gerader Haltung), Augen zu machen und lächeln. Dabei versucht man die Augen mitlächeln zu lassen.

Was ich auch schon oft gemacht habe und eine Art der Meditation ist: Ich habe mich bequem hingelegt oder gesetzt (auch hier: gerade Haltung!) und mich auf meine Augen konzentriert. Du wirst Unterschiede feststellen, z.B. in der Größe oder lage der Augen. Meine fühlen sich immer irgendwie an, als wäre Schlamm drin, der mir die Sicht nimmt. Außerdem fühlt sich mein rechtes Auge (das schlechtere) größer an und sitzt weiter vorne im Kopf.
Dann versucht du gedanklich deine Augen zu reinigen.

Um die äußeren Muskeln zu entspannen, stelle ich mir vor, dass meine Augen aus nassem Sand sind, der langsam zerbröckelt.

Viel Spaß beim Probieren ;)
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon NinaBerger » 27.10.2011 09:35

Du kannst es auch selbst nach Anleitung aus dem Buch machen:
http://www.amazon.de/Silva-Mind-Schl%C3 ... gy_b_img_b

sofern du dir selbst hinreichend vertraust.

Grüße Nina
NinaBerger
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008 08:20
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon xX Birgit Xx » 28.10.2011 17:26

Hallo und Danke für die schnellen Antworten. ;-)

@Mrs. Robinson
Das mit der Hypnose hört sich interessant an. Aber ganz schön teuer wenn es im Endeffekt nicht klappt. Habe in einen Augentrainingsbuch gelesen, daß bei Menschen mit multiplen Persönlichkeiten die „verschiedenen Persönlichkeiten“ auch nachweisbar verschiedene Brillenstärken hatten. Das sagt ja schon eine Menge. Leider weiß ich nicht mehr genau in welchem meiner Augentrainingsbücher das stand.
Die Übung habe ich versucht. Auch ich konnte starke Unterschiede zwischen meinen Augen feststellen. Das linke Auge ist bei mir das schlechtere und das fühlte sich auch größer und dichter an und ist sehr verspannt. Die „Reinigung“ hat leider nicht funktioniert. Vielleicht weil ich mich nicht gut konzentrieren kann.

Da komme ich mit der Energieübung von Leo Angart besser zurecht. Mit den Farben das kann ich mir einfach besser vorstellen. Im Endeffekt gibt es wohl 1000 Möglichkeiten und man muß das Richtige für sich selber raus finden.

@ NinaBerger
Das Buch habe ich mir schon auf die Merkliste gelegt, ich möchte das auch gerne ausprobieren. An Mut und Vertrauen in mich selber fehlt es mir nicht. Wohl aber an Konzentration. Braucht man das auch dafür?

Demnächst gehe ich zum Besprechen, weil ich eine sehr starke Verspannung unter dem linken Auge habe. Die befindet sich am Jochbein in der Mitte vom Auge und stört mich sehr. Es ist immer ein Druck vorhanden. Ich habe schon Befürchtungen, daß es vom permanenten Tragen zu viel schwacher Brillen kommt. Wenn ich dann schon mal da bin werde ich allgemein mal meine schwachen Augen ansprechen. Ich war noch nie zum Besprechen, muß mal schauen wie das so abläuft. Werde dann aber wieder berichten.

Schade daß wir alle so verteilt sind. Wir könnten sonst ja einen Blinden-Stammtisch aufmachen! ;-)

Liebe Grüße
B.
Januar 2008
L - 7,75 Cyl 0,50
R - 7,25 Cyl 0,25

September 2010
L - 6,75 Cyl 0,50
R - 6,50 Cyl 0,00

Februar 2016
L - 6,50 Cyl 0,25
R - 6,00 Cyl 0,00
Benutzeravatar
xX Birgit Xx
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 18.04.2008 21:53
Wohnort: Rostock

Beitragvon NinaBerger » 31.10.2011 08:04

Mit Silva Mind Control kannst du an mehreren Baustellen arbeiten - auch an der Konzentrationsfähigkeit. Mach einfach diese 20 Tage-Lernperiode nach Lehrbuch und dann wirst du eine Idee haben, wie du weiter vorgehst.

Gutes Gelingen!

Nina
NinaBerger
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008 08:20
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Mrs.Robinson » 01.11.2011 12:06

Die Geschichte mit den verschiedenen Persönlichkeiten und der entsprechend unterschiedlichen Sehkraft findet sich im Buch von Leo Angart. Vermutlich verwenden sie aber auch viele andere Autoren.
Ich hoffe du berichtest, wenn du eine gute Methode für dich gefunden hast:)

Grüße
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon scharfauge » 08.11.2011 23:10

Hallo,

ich glaube, dass der seelische Einfluss auf die Augen ziemlich sekundär ist. Da ist schon interessanter zu beobachten, wie die Menschen beim Reden oder Denken die Augen bewegen, noch besser, immer wieder die Augenbrauen heben.

Ich gehe davon aus, dass ein unerwünschtes Augenmuskelspannungsmuster vorliegt (=Verspannung). Ziel ist es in deinem Fall, ein Spannungsmuster aufzubauen, das auf acht Spannungspunkten basiert, vier am Vorderauge, vier am Hinterauge. Stelle die vor, das Vorderauge läge zentrisch auf einem quadratischen Rahmen (ein Drittel oder Hälfte der Größe der Auges). Am Hinterauge läge ebenfalls so ein Rahmen drauf. Dann entsprechen die Ecken des Rahmens die acht Punkte. An jedem der Punkte ist dann eine kleine Kreuzspannung am Augapfel anzulegen. In Summenwirkung entspricht dies dem erwünschten Spannungsmuster. Wenn man geübt ist, lässt sich diese Spannung mit Hilfe der Finger morgens innerhalb von 3 Minuten aufbauen. Über den Tag verteilt, ist diese Spannung großteils ein Selbstläufer. Falls die Spannung nachlässt, kann man mit dem "Augenmuskelrefresh" (=Gähnansatz=leichte Form des Gähnens, das Augenbrauen heben ist ein Teil davon) die Spannung immer wieder auf ein angenehmes Niveau auffrischen. Dieser Effekt lässt sich sehr gut steuern (rein informativ: Die Spannung ließe sich sogar so stark aufschaukeln, dass die Spannung richtig weh tut an diesem Punkten des Auges).
Im Endeffekt handelt es sich zu 99% um eine muskeltechnische Angelegenheit, meine Meinung.
Hierzu habe ich Basisinformationen in meinen Beiträgen beschrieben, Techniken, die ich selbst über längere Zeit ausprobiert habe bzw praktiziere.
scharfauge
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2011 18:53

Kreuzvariante - Kreuzspannung

Beitragvon scharfauge » 11.11.2011 17:58

Das "Ziehen" sei an einem Punkt mit einem Finger aktiviert.
A)
Nun vollführt man mit dem Finger eine tangentiale Kreuzbewegung um den Punkt. Dies tariert das betroffene Augenmuskelbündel aus. Somit verläuft die Spannkraft am Auge gleichmäßig konzentrierend Richtung Kreuzungspunkt.
B)
Im Spannungsbereich dieses Punktes lässt sich wiederum durch eine solche Kreuzbewegung ein neuer Punkt aktivieren.
C)
Gekrümmte Bewegung wirkt spannungsverstärkend, wenn radial, sonst schwächend an diesem Punkt.
scharfauge
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2011 18:53


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste