Was zum Teufel...

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Was zum Teufel...

Beitragvon Caiden » 22.08.2017 22:21

Hey,

ist das hier eigentlich ein Satire-Forum, oder ist das euer Ernst?

Schöne Grüße

Caiden
Caiden
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2017 22:16

Was zum Teufel...

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Was zum Teufel...

Beitragvon ain-nescher » 23.08.2017 14:05

???
Brille mit 6: -3 Dioptrien
bis 18 Steigerung zu -8,5 Dioptrien + Astigmatismus entspricht nach Umrechnung -9 und -9,25 D
15.12.2016 Beginn des Augentrainings mit 48 Jahren
16.02.2017 F -8 D, N -7 D (Fernbrille = F, Nahbrille = N)
24.03.2017 F -7,5 D, N -6,5 D
14.06.2017 F -7,25 D, N -6,5 D
20.08.2017 F -7 D, N -6,25 D
ain-nescher
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.01.2017 23:31

Re: Was zum Teufel...

Beitragvon supamario » 23.08.2017 14:26

Hallo zusamen

Zu deinem Beitrag Caiden (im Forum "Mein Weg zu klarem Sehen").
Dass die Brille die Sehkraft nicht erzwungenermassen verschlechtert, dem kann ich zustimmen, aber dass es Verbesserungen verhindert, dem ist auch so.
Ich persölich bekomme Kopfweh, wenn ich meine Brille zu oft trage. Also definitiv kann man das so nicht sagen.
Das Leben ist wirklich zu kurz für das, ich weiss. Aber man kann selbst entscheiden, ob man sich auf folgende Nachteile einer Brille einlassen will:

-Durch eine Brille verhindert man beinahe Verbesserungen der Augen und gibt so Erbgut schlechter Augen weiter bis irgendwann die ganze Welt mit Glaskästen vor den Augen rumläuft.
-Durch eine Brille kann man am Abend, wenn man unter freiem Himmel schläft, nicht den Sternenhimmel bewundern, weil man die Brille zum Einschlafen ja abzieht.
-Durch eine Brille spürt man die angenehme Wärme eines Lagerfeuers nicht an den Augen.
-Da man die Brille im Schwimmbad auszieht, sieht man während dem Schwimmen total unscharf, Verstecken spielen oder Leute erkennen ist dabei ein Ding der Unmöglichkeit.
-Manchmal sieht man mit Brille schlicht schlechter aus.
-Das Wichtigste zuletzt: Durch eine Brille sieht man alles kleiner oder grösser also sieht man durch die Brille die Gegenstände, die man sieht, gar nicht da, wo sie wirklich wären. Man sieht die Welt also durch eine Simulation. Und wer will schon die ganze Zeit eine Simulation als Ersatz für die richtige Welt, wie sie wirklich ist, angaffen?

Durch eine Laser-OP wird das Auge im wahrsten Sinne des Wortes zerstört und manche Kurzsichtige sind danach einfach weitsichtig.

Durch Nachtlinsen muss man immer eine Brille bereit halten, um sie notfalls anzuziehen, wenn man die Linsen mal nicht reintun kann.

Durch Augentraining kann man zurück zur natürlichen Sehkraft kommen und zusätzlich der Welt die Augen öffnen, sich ihre Augen nicht einfach hoffnungslos zu zerstören.

Oh doch, manchmal weiss man nach fünf YouTube-Videos tätsächlich sehr viel, aber nach etwa 100 Artikeln, 300 YouTube Videos, 1000 Forenbeiträgen etc. wird man doch wohl schon etwas wissen, oder?

Also: Ja, wir meinen das ernst.

Viel Glück im weiteren Leben und hoffentlich gehen dir noch die Augen auf.
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: 07.03.2017 13:39

Re: Was zum Teufel...

Beitragvon Nicole » 01.09.2017 00:51

Caiden,

was meinst du damit genauer?

Caiden hat geschrieben:Hey,

ist das hier eigentlich ein Satire-Forum, oder ist das euer Ernst?

Schöne Grüße

Caiden
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg


Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron