Wie findet ihr das Augenübungsbuch von Lisette Scholl?

Hier können interessante Bücher vorgestellt werden.

Wie findet ihr das Augenübungsbuch von Lisette Scholl?

Beitragvon evamaria » 26.08.2008 13:34

Wie findet ihr das Augenübungsbuch von Lisette Scholl? :?:
Bin im Überlegen ob ich es Bestellen soll. Habe schon ein paar Empfehlungen gelesen, allerdings schreibt Nicole "dass es nicht ihr Fall" ist. Das hat mich zum Überlegen gebracht. Also: Wie findet ihr das Buch? Vorteile? Nachteile?
Vielen Dank im Vorhinein, Evamaria

Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Wie findet ihr das Augenübungsbuch von Lisette Scholl?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 26.08.2008 15:59

Hallo Evamaria,

dass ICH das Buch nicht mag (eines der wenigen, die ich NICHT besitze :lol: ) heisst ja nicht, dass es für andere genau DAS Buch sein kann. :wink:

Mir ist da zu viel Yoga drin.

Hast du die beiden Rezensionen (wieso eigentlich nur zwei? :roll: ) bei Amazon schon gelesen?

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: 23.11.2006 18:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon evamaria » 26.08.2008 17:22

Hallo Nicole!

Danke für die schnelle Antwort. Ja ich habe die zwei Rezensionen bei amazon schon gelesen, allerdings weiß ich nicht, wie viel die taugen weil ich woanders (weiß nicht mehr wo) gelesen hab dass da sehr viel über die psychischen Einflüsse drin steht aber bei der einen Rezension gerade das etwas getadelt wird. Naja ich bestells halt dann seh ich eh obs mir was bringt.

Liebe Grüße, Evamaria

PS.: Ach ja Nicole ich hätte eine Bitte. Ich bin ja erst seit gestern in diesem Forum und habe bei Erfolgserlebnisse und Vorstellung meine Vorstellung geschrieben, u.a. stehen da am Schluss ein paar Fragen, auf die ich gerne eine Antwort hätte. Kannst du mir da helfen?
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Moken » 01.09.2008 21:36

Hallo evamaria

leih dir am besten ein paar Bücher aus und schau was dir zusagt. So hab ich das gemacht.
Moken
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 26.07.2008 14:37

Beitragvon evamaria » 02.09.2008 07:32

Hallo Moken,

Ich wollte ja, habe es aber dann ehrlich gesagt nicht versucht, weil ich mir gedacht habe unsere kleine Bücherei, da ist sicher kein einziges Buch über Augentraining.
Naja das Lisette Scholl Buch ist bestellt, aber ich
--> werde schaun obs da wirklich kein Buch über Augentraining gibt
--> werde mich nach umliegenden Büchereien erkundigen.

Danke für den Tipp, Evamaria
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon evamaria » 10.09.2008 20:27

Das Buch ist gestern angekommen. habe mich gleich hineingelesen, bin aber noch nicht fertig, da es ein Übungsprogramm für längere Zeit ist.
Werde euch demnächst Bericht erstatten.

LG Evamaria
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon evamaria » 11.09.2008 06:27

Hallo alle miteinand.

Der Inhalt vom Augenübungsbuch von Lisette Scholl ist folgender:

Inhalt:

Vorbemerkung 9
Vorwort 11

I. Einführung

Ein Ausweg aus der Fehlsichtigkeitsepidemie 17
Sechs Fehlannehmen der Augenheilkunde und ihre Kritik 27
Wir sehen mit unserem Gehirn 31

II. Übungsteil


Der Übungsteil ist in 20 Abschnitte geteilt. Ein Abschnitt besteht aus
A) Körperübungen
B) Augen-Auflockerungsübungen und
C) Hauptteil (Fusionieren, Entspannungsübungen, ...)
machmal auch D) Dein Augentagebuch

Lisette Scholl empfiehlt einen Abschnitt zwei Tage lang zu machen, da aber nur ein paar
Übungen pro Abschnitt drin sind, mache ich auch andere hinzu. Sie gibt relativ viel
Hintergrund und man muss sich auch mit der psychischen Seite auseinandersetzen,
die sie sachlich aber effektiv darstellt.

III. Anhang

Mein Augentagebuch 233

Hier schreibt Lisette Scholl aus ihrem eigenen Augentagebuch.

Beispiele für Übungspläne 267

Hier macht sie vier Vorschläge für Übungspläne. Den Acht-Minuten-Plan, den 15-Minuten-Plan, den 30-Minuten-Plan, den 60-Minuten-Plan und den 2-Stunden-Plan.

Übungsgruppen 271
Bücher 272
Sehschulungskurse 276
Therapiezentren 277
Danksagungen 278
Das Casettenprogramm 280

Ich finde dieses Buch sehr lehrreich und durchaus sinnvoll, es sich zu besorgen.
@Nicole
Lisette Scholl schreibt dass sie selbst Yogalehrerin ist/war und in Yoga einen sehr guten Ausgleich findet.
Daher so viele Yoga-Übungen!

LG Evamaria
Zuletzt geändert von evamaria am 01.05.2009 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon kartoffelbrei » 11.09.2008 12:07

Hi evamaria,
Mal eine Frage z dem Buch: Sind die Übungspläne (besonders der 8-minutenplan) denn hilfreich? Sowas bräuchte ich nämlich noch...

Einen Übungsplan für 2 Stunden finde ich aber sehr lang...

Naja, ich habe gerade gesehen, das Buch gibs es bei uns in der Stadtbücherei. (Die haben bei uns eine Homepage, bei der man Bücher suchen kann und gleich sieht, wo sie stehen, und das von zu hause aus). Wenn ich das nächste mal da bin, werde ich es mir ausleihen!

lg!
kartoffelbrei
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 04.08.2008 20:52

Beitragvon Tine » 11.09.2008 12:23

Hallo Evamaria,

das Inhaltsverzeichnis hört sich sehr interessant an, finde ich. Es wäre schön, wenn Du im Laufe der Zeit ein bisschen von Deinen Erfahrungen mit dem Buch/den Übungen berichten könntest. Vielleicht lohnt es sich ja, sich das auch noch anzuschaffen. Aber nur, wenn Du gute Erfahrungen machst :lol:

LG Tine
Ausgangswerte im Mai 2008:

Li: -7,0 cyl. -1,0 Re: -3,75

Oktober 2010:

Li: -6,0 Re: -3,0
Tine
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 95
Registriert: 16.05.2008 11:07

Beitragvon evamaria » 11.09.2008 13:19

@ Tine
Ja, natürlich berichte ich mehr.

@kartoffelbrei
Naja ob sie recht hilfreich sind...
Sag mir halt welchen du haben willst, du kriegst ihn dann per PN. Der für zwei Stunden ist der gleiche wie der für eine Stunde nur soll man sich doppelt so viel Zeit lassen. :wink:

Vor allem die Hintergrundinfos sind interessant. Besonders gut finde ich die sechs Fehlannahmen der Augenheilkunde und ihre Kritik. :D
Vielleicht kann man mit Auszügen davon den Optiker in Nicoles Gästebuch mit seinen negativen Meldungen zum Schweigen bringen... :twisted:

LG Evamaria
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,
knirscht morgen mit den Zähnen!
Benutzeravatar
evamaria
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: 25.08.2008 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon Stef » 01.12.2010 20:56

hallo evamaria,

ich habe das gleiche buch, es ist auch das buch, dass mich motiviert hat, jetzt wirklich was zu tun. bin auch kurzsichtig, zwar noch nicht soo stark, aber links und rechts stark unterschiedlich (-2 mehr links)

kannst du von deinen erfahrungen erzählen?
ich bin erst auf seite 20, stehe aber in meinem studium auch in der endphase und weiss deshalb nicht ob es nicht vielleicht noch einige wochen dauert, bis ich dazu komme.

Danke
Stef
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2010 20:35

Beitragvon Hammer1980 » 14.10.2011 17:44

Dieses Buch werde ich mir morgen kaufen und dann lesen.
Ich werde euch am Sonntag darüber berichten.

Liebe Grüße
gesperrter User wegen nachträglicher Werbelinks
Hammer1980
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.10.2011 17:36

Beitragvon Darem » 15.07.2012 16:11

Hier einmal die Übungspläne aus dem Buch:

______________________________________________________________________________________________


A. Acht-Minuten-Plan

2 Min.: Schwünge
Kurze Schwünge in allen Variationen sind sehr wichtig.
Wenn möglich, mach sie in der Sonne.
2 Min.: Zentraleinstellung und Beweglichkeit
Lange Schwünge sind hier besonders bedeutsam.
1 Min.: Fusion
Verschiedene Arten. Am einfachsten ist die Daumen-Fusion.
1 Min.: Akkomodation
Verschiedene Arten. Peitschen und Finger-Fusion.
2 Min.: Palmieren
Wenn möglich länger. Kombiniere Palmieren mit Visualisieren oder der Vorstellung von Dunkelheit.


B. Fünfzehn-Minuten-Plan

2 Min.: Körperübungen
Am besten leichte Auflockerungsübungen: z.B. Strecken, Herunterbaumeln.
2 Min.: Schwünge
Verschiedene Arten, möglichst in der Sonne.
2 Min.: Fusion
Verschiedene Arten.
2 Min.: Palmieren
Mit/ohne Visualisieren.
2 Min.: Akkommodation
Verschiedener Art.
3 Min.: Palmieren und Visualisieren
Verschiedener Art.
2 Min.: Körperübungen
Etwas Sanftes, doch Anregendes, z.B. Akupressur, Fußreflexonen-, Nacken- oder Schultermassage.


C. Dreißig-Minuten-Plan


5 Min.: Körperübungen
Gründliches Aufwärmen: z.B. Strecken, dann Sonnengebet.
5 Min.: Schwünge
Kurze Schwünge, möglichst in der Sonne.
5 Min.: Fusion
Verschiedene Arten.
5 Min.: Palmieren und Visualisieren
Verschiedener Art; falls Augen noch nicht erholt, entsprechend länger.
5 Min.: Zentraleinstellung und Beweglichkeit
Lange Schwünge, so viele wie möglich. Manchmal mit der Augenklappe auf einem Auge.
5 Min.: Akkomodation
Verschiedener Art.
5 Min.: Palmieren und Visualisieren
Verschiedener Art.


D. Sechzig-Minuten-Plan

5 Min.: Körperübungen
Verschiedener Art. Sanft beginnend und dann anstrengendere: z.B. Strecken, Sonnengebet oder Holzhacken
10 Min.: Schwünge
Möglichst in der Sonne, dann viele kurze Schwünge und Pendel-Variationen.
5 Min.: Zentraleinstellung und Beweglichkeit
Lange Schwünge sind am wichtigsten. Nach vier Minuten langen Schwingens weitere Variationen.
10 Min.: Fusion
Eine oder mehrere Variationen. Überanstrenge deine Augen jedoch nicht.
5 Min.: Palmeiren und Visualisieren
Verschiedener Art; wenn nötig, länger.
5 Min.: Körperübungen
Energetisierende Übungen wie z.B. Brustexpander, Beckenschaukel, Reisches Armen und "Weglaufen".
5 Min.: Körperübungen
Um von den mehr energetisierenden Übungen zu enttspannen: z.B. Schwamm, Aufwach-Massage oder Nackenentspannung.
10 Min.: Akkommodation
Verschiedener Art, die Nah-Fern-Karte ist besonders zu empfehlen.
5 Min.: Palmieren und Visualisieren
Verschiedener Art. Lass dir soviel zeit wie möglich.


E. Zwei-Stunden-Plan

Dieser ist mit dem Sechzig-Minuten-Plan identisch, außer, dass du dir für jede Übung entsprechend länger Zeit lässt. Das ist besonders bedeutsam für die Entspannungsübungen, die energetisierenden Körperübungen, für das Palmieren und das Visualisieren.

______________________________________________________________________________________________





Aus eigener Erfahrung denke ich, dass man die Zeiträume dabei jedoch individuell verändert und für die eine übung mal länger braucht, für die andere nicht ganz so lange wie vorgesehen. Doch ist so ein Plan sehr nützlich, weil man sich dabei nicht von anderen Tätigkeiten ablenken lässt und strikt die Übungen durchführt.
Darem
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2012 18:37

Beitragvon lukita » 11.05.2013 14:14

Ich habe mir das Buch gestern aus der Stadtbibliothek geliehen und gleich mal reingelesen.
Mir gefällt u.a. die Idee des Augentagebuchs sehr gut. Und so fand ich es auch sehr interessant, ihre eigenen Einträge zu lesen.

In dem Buch wird übrigens auch Wilhelm Reich erwähnt. Beim ORF lief mal eine Dokumentation über ihn:
http://www.youtube.com/watch?v=4du3_mAHTWY
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Charles R. Kelley: New Techniques of Vision Improvement

Beitragvon lukita » 09.07.2013 21:00

Das Vorwort hat übrigens Charles R. Kelley geschrieben. Er und das von ihm gegründete Radix-Institut werden in dem Buch immer wieder erwähnt. Von ihm gibt es u.a. einen Text mit dem Titel:

New Techniques of Vision Improvement

Synthesizing the work of Wilhelm Reich and of the ophthalmologist William H. Bates was a revolutionary concept in 1971 and, along with the techniques described here, remains valid today. Detailed work with the ocular segment is a unique feature of Radix bodywork.

Die Datei kann hier im pdf-Format heruntergeladen werden.
1986 Erste Brille R sph -1.50 cyl -0.00, L sph -1.50 cyl -0.00
2008-10 Brille R sph -4.75 cyl -1.00, L sph -5.00 cyl -0.00
2013-04 Beginn Sehtraining
Seit 2013-09 Es gibt Augenblicke mit Visus > 0.7 ohne Brille.

Mein Ziel: Ein Leben ganz ohne Brille
lukita
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 453
Registriert: 06.05.2013 00:38
Wohnort: Rheinland

Charles R. Kelley: New Techniques of Vision Improvement

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 


Zurück zu Bücher

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron