Wie kann man starrern mit unterkorrigierter Brille vermeiden

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Wie kann man starrern mit unterkorrigierter Brille vermeiden

Beitragvon merukando » 08.02.2013 16:33

Hallo liebe Mitstreiter,

heute war mein erster Tag mit unterkorrigierter Brille (-9 statt -10) und es lief ganz gut, besonders beim Spatzieren in der Natur kann ich das Verschwommen sehen in die Ferne gut akzeptieren.

Aber sobald Buchstaben z.B auf Schildern ins Spiel kommen muss ich mich wirklich zusammenreißen, nicht ins starren zu verfallen. Im Supermarkt wars auch ne Überwindung.

Ich hab Affirmationen angewendet, wie sie von Janet Goodrich vorgeschlagen werden, was könnte ich noch tun? Wie kann ich lernen, den Blick schweifen zu lassen, ohne mich auf Details zu konzentrieren?

liebe Grüße

merukando
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2013 14:09

Wie kann man starrern mit unterkorrigierter Brille vermeiden

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Wie kann man starrern mit unterkorrigierter Brille verme

Beitragvon Susa » 09.02.2013 12:01


Hallo Merukando,

>Aber sobald Buchstaben z.B auf Schildern ins Spiel kommen muss ich mich wirklich zusammenreißen, nicht ins starren zu verfallen. <

Schrift gehört nach meiner eigenen persönlichen Erfahrung sowie der Ansicht anderer Leute hier im Forum, die wie ich das Scharfsehen nach der Methode von Flo wiedererlernen wollen, zu den schwierigsten Sehobjektklassen.

Mein Tipp wäre, sie wirklich fürs Erste noch ziehen zu lassen. Es gibt so viele andere Dinge, an denen du deinen Visus erproben und nach und nach verbessern kannst.

Die meisten "Noch-Maulwürfe" haben ihre ersten motivierenden Seherlebnisse mit kurzzeitiger Scharfsicht an strukturierten Objekten wie Backsteinmauern oder Ziegeldächern, die eine gute Kombination aus Strukturen sind, an denen der Blick Orientierung finden kann, bei denen es aber - im Gegensatz zu Buchstaben - nicht so sehr auf absolute Präzision ankommt. Dort kannst du üben, deinen Blick schweifen zu lassen, aber dabei immer wieder - im Wechselspiel mit diesem Schweifen - mental eingreifen und etwas genauer ansehen wollen, eine Mauerfuge, eine kleine Erhebung an einem Ziegel oder so etwas.

Das Folgende klingt vielleicht paradox und ich habe es auch erst vor Kurzem kapiert:

Gutes Sehen ist einerseits Präzisionsarbeit, ein Milli- oder gar Mikrometergeschäft, weil die kleinste Veränderung am Auge (ein Drehen des Auges oder ein Verändern der Augapfelform durch Muskelzug) schon Riesenauswirkungen auf das Sehgeschehen und die Sehqualität hat. Andererseits musst du dein Sehsystem auch wiederum von alleine "machen lassen", darfst dich nicht darauf versteifen, alles immerzu präzise sehen zu wollen, denn so funktioniert das System m. E. nicht. (Alles immer schärfstens sehen zu wollen, ist ein Anspruch, den wir Fehlsichtigen irrtümlicherweise hegen. Kein Sehsystem der Welt kann das von sich aus leisten.)

Worauf es ankommt, ist dieses Hin und Her, dieses Wechselspiel zwischen aktivem, sehr bewusstem Machen und - gleichfalls mehr oder minder bewusstem - Machenlassen.


>Ich hab Affirmationen angewendet, wie sie von Janet Goodrich vorgeschlagen werden, was könnte ich noch tun? Wie kann ich lernen, den Blick schweifen zu lassen, ohne mich auf Details zu konzentrieren?<

Siehe oben: Es geht nicht darum, die Details gar nicht zu beachten (denn letztendlich möchtest du diese ja irgendwann einmal vollscharf sehen), sondern letztlich darum, frei und ohne Anstrengung schweifen und trotzdem genau hinsehen zu können, wann immer du es in diesem Moment für richtig und wichtig erachtest.

Hast du denn die Ausführungen von David (iBlindness, auf Englisch) und Flo gelesen? Flo hat einen Text von David übersetzt und neue eigene Erkenntnisse einfließen lassen. Er schickt den Text zu, wenn man ihm eine PN schreibt.

Wenn du ihn aufmerksam liest und versuchst, das Beschriebene so präzise wie möglich umzusetzen, sollte dir das eine oder andere Licht bezüglich Starren/Schweifen noch aufgehen, da bin ich sicher.


Viele Grüße
Susa

Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 218
Registriert: 18.09.2007 11:41

Beitragvon merukando » 09.02.2013 13:46

danke liebe Susa für deine ausführliche Antwort.

sehr interessant, ich werds versuchen umzusetzen

liebe Grüße

merukando
merukando
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 694
Registriert: 05.02.2013 14:09


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast