Wie verhalten bei Meinungsverschiedenheiten im Forum?

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Wie verhalten bei Meinungsverschiedenheiten im Forum?

Beitragvon 360er » 16.11.2012 22:38

Hallo! Bild

Ich habe mal die nicht themenbezogenen aber dennoch in sich dann auch wieder inhaltlich zusammenhängenden Postings aus Steffi81's Vorstellungsthread ("Schmerz über der Nasenwurzel") abgekoppelt und hierher als neuen Thread verschoben... ich denke, die Gründe sind offensichtlich und die Idee als solche auch eine gute. Bild

Gruß,
Flo


Der Respekt für die Meinungsfreiheit hier lässt ein bisserl nach. Ich finde nach wie vor nicht, dass wir uns hier gegenseitig unsere Methoden kritisieren sollten. Dazu gibt es gerade hier im Forum - leider - zu wenig wirklich zählbare Erfolgsnachweise irgendeiner der beschriebenen Methoden.

Und worüber sich die Leute hier ja ALLE einig zu sein scheinen, ist, dass genau Hinsehen mehr Schärfe bringt und Brillen uns nicht helfen. (Mit etwas Abstand betrachtet ist das allerdings nicht gerade die bahnbrechende Erkenntnis.)

Ob man dieses Hinsehen jetzt mit "reinhauen" oder "behutsam" macht, sollte nicht zu Glaubenskriegen oder abfälligen Bewertungen der Methoden führen. Vor allem, weil diese Begriffe nicht gerade eindeutig sind.

Gute Nacht, 360er

PS: Schmerztherapie übers Internet betreiben zu wollen - das halte ich für haarsträubend. Ganz sollte man auf die Schulmedizin vielleicht doch nicht vergessen ...
Brille September 2011: li -5,75 +1,00 / re -4,75 +1,00
Mai 2013: bei gutem Licht bis zu 100 % Sehleistung ohne Brille.
"Tagebuch":
http://www.augen-training.com/monat-21- ... t1525.html
360er
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 03.03.2012 00:17
Wohnort: Österreich

Wie verhalten bei Meinungsverschiedenheiten im Forum?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

331

Beitragvon Flo » 17.11.2012 00:50

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon 360er » 17.11.2012 02:10

Ehrlich gesagt bin ich angesichts deiner Aussagen (fast) sprachlos. Ich kann nur sagen, für mich ist es schwer begreiflich, wie man von Dingen so überzeugt sein kann, die man nur aus Texten kennt und nicht aus eigener Erfahrung oder wenigstens vom realen Kontakt mit echten Menschen - denn deine eigene Erfahrung ist angesichts deiner geringen Fehlsichtigkeit sehr dünn, und die 50-100.000 nachgewiesenen Fällen in den 30er-Jahren dürftest du nicht live mitbekommen haben. Was du mit "Beweis" meinst, ist mir auch schleierhaft. Bates Magazine? Soll das ein Witz sein?

Ich hätte trotzdem nichts gegen deine Aussagen, wenn du gegenüber auch nur leicht abweichenden Meinungen nicht so unerträglich anmaßend wärst - und diese Anmaßung scheint exakt im Verhältnis zur Zahl deiner Postings zu steigen.

Danke für das Angebot der Übersetzung, aber ich kann Englisch.

Gute Nacht.
Brille September 2011: li -5,75 +1,00 / re -4,75 +1,00
Mai 2013: bei gutem Licht bis zu 100 % Sehleistung ohne Brille.
"Tagebuch":
http://www.augen-training.com/monat-21- ... t1525.html
360er
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 03.03.2012 00:17
Wohnort: Österreich

332

Beitragvon Flo » 17.11.2012 04:33

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon Aniram » 17.11.2012 12:27

360er hat geschrieben:Ich hätte trotzdem nichts gegen deine Aussagen, wenn du gegenüber auch nur leicht abweichenden Meinungen nicht so unerträglich anmaßend wärst - und diese Anmaßung scheint exakt im Verhältnis zur Zahl deiner Postings zu steigen.


Hallo 360er
Ich finde es schon verständlich, dass jemand, der so viel Zeit, Energie und Herzblut darauf verwendet, anderen das zu vermitteln, was nach seiner Kenntnis und Erfahrung der beste und schnellste Weg zu Erfolg ist (und dazu noch ganz uneigennützig, ohne jeden finanziellen Gewinn) genauso engagiert eingreift, wenn Dinge zur Nachahmung empfohlen werden, die nach seiner fundierten Erkenntnis
schädlich sind.

Auch David bspw hält sein Forum rigoros 'sauber', indem alle ausgeschlossen werden, deren Meinungsäusserung sich nicht mit seiner Vorstellung von einem Meinungsaustausch im Forum vertragen, vgl: http://www.iblindness.org/community/vie ... =11&t=2282 ;

Vielleicht würdest Du da anders vorgehen; aber versetz Dich mal in für einen Augenblick in Flos Position und stell Dir vor, Du hättest in unermüdlichen Bemühungen (nicht nur in den Forumsbeiträgen, sondern auch in intensiver persönlicher Betreuung über PNs) so viel investiert und siehst, wie jemand Deiner Einschätzung (die Du vielleicht nicht teilst, aber der eine vermutlich wesentlich tiefergehende Beschäftigung mit der Materie zugrunde liegt als bei Dir) nach in eine grundsätzlich fasche Richtung gewiesen wird - würdest Du da nicht einschreiten? Und vielleicht auch etwas energischer?
Gruss
Marina
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon Darem » 17.11.2012 15:12

Ich wollte schon was bei den ersten Postings zwischen Sven und Flo schreiben, aber habe mir gedacht, dass es ohne weitere Einmischung eventuell besser sein mag. Da sich aber nun zwei weitere Personen hier eingeschaltet haben und eine kleine Debatte entsteht, möchte ich folgendes äußern:

Dieses Forum ist zum offenen Meinungsaustausch gedacht (ich bin überhaupt nicht mit der Entstehung und Funktion des Forums vertraut, aber dies ist doch anhand der verschiedensten Themen und Beantwortungen deutlich erkennbar). Gerade die gegenseitige Hilfe und Unterstützung sowie das große Engagement mancher User finde ich hier klasse, denn in anderen Foren geht es oft drüber und drunter und da ist wenig Harmonie zu verspüren. Deshalb wäre es vermutlich besser, wenn sich hier nicht eine Gruppierung bildet, die ihre eigene, mit viel Mühe aufgestellte These als autokratisches und einziges Heilmittel darstellt, sondern auch andere, für viele vielleicht fragwürdige, Meinungen dableiben. AT ist in den Augen vieler Menschen sehr fragwürdig, deshalb finde ich es auch ungerechtfertigt nun Beiträge zu löschen, die eine andere als die hier viel bewährte Variante vertreten. Ich möchte damit niemanden angreifen, sondern einfach um etwas mehr Toleranz gegenüber anderen Meinungen aufrufen und man muss auch nicht jeden Kommentar kommentieren, der einem absolut widerspricht.
Darem
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2012 17:37

Beitragvon Aniram » 17.11.2012 16:00

David stand wohl in seinem Forum auch vor dem Dilemma, dass er mit vielen geposteten Aussagen und Empfehlungen nicht übereinstimmte und sie als Forumsbetreiber quasi stillschweigend absegnete.
Deshalb hat er vor einiger Zeit das Forum komplett umstrukturiert und die vorher bestehenden Themenbereiche aufgelöst und stattdessen folgende Sparten eingeführt:

David's method
Changing how you see in every moment. Based on the Bates method. http://www.iblindness.org/davids-method

Bates Method
The Bates method as presented by Dr. Bates in his book, magazines and articles.

Other Theories and Methods
Other methods of natural vision improvement.

Alle bis dahin geschriebenen Threads hat er entsprechend einsortiert - nach seiner Einschätzung, inwiefern sie mit seiner Methode konform gehen oder auf Bates basieren oder nicht.

Man muss ja nicht ganz so weit gehen, aber man (Flo) könnte stattdessen vielleicht bestimmte Beiträge mit einem 'Label' kennzeichnen und sich so davon distanzieren und seine Einschätzung kundgeben, ohne dass daraus gleich eine Diskussion entstehen muss zB "meiner Einschätzung nach nicht zielführend und vielleicht sogar gefährlich oder schädlich - hiermit warne ich ausdrücklich davor".
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon Darem » 17.11.2012 19:18

Aniram hat geschrieben:
Man muss ja nicht ganz so weit gehen, aber man (Flo) könnte stattdessen vielleicht bestimmte Beiträge mit einem 'Label' kennzeichnen und sich so davon distanzieren und seine Einschätzung kundgeben, ohne dass daraus gleich eine Diskussion entstehen muss zB "meiner Einschätzung nach nicht zielführend und vielleicht sogar gefährlich oder schädlich - hiermit warne ich ausdrücklich davor".



So wirkt das wahrscheinlich eher diskriminierend. Natürlich ist es vorteilhaft, wenn bei bestimmten Methoden vor eventuellen "physischen oder psychsichen Schäden" gewarnt wird. Aber dann sollten Beiträge eher mit einem kleinen BDF-Hinweis gekennzeichnet werden, um diese bestimmte, am meisten angewandte und vielleicht erfolgreichste Methode wiederzufinden, anstatt eine Distanz zu schaffen, die schon ausdrückt: "Achtung: Kritische und delikate Methode, die sehr fragwürdig ist!"
Darem
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2012 17:37

Beitragvon Mrs.Robinson » 17.11.2012 19:48

Darem hat geschrieben:So wirkt das wahrscheinlich eher diskriminierend. Natürlich ist es vorteilhaft, wenn bei bestimmten Methoden vor eventuellen "physischen oder psychsichen Schäden" gewarnt wird. Aber dann sollten Beiträge eher mit einem kleinen BDF-Hinweis gekennzeichnet werden, um diese bestimmte, am meisten angewandte und vielleicht erfolgreichste Methode wiederzufinden, anstatt eine Distanz zu schaffen, die schon ausdrückt: "Achtung: Kritische und delikate Methode, die sehr fragwürdig ist!"


Jeder kann hier seine Erfahrungen schreiben und Empfehlungen geben - das bedeutet nicht, dass andere sie annehmen müssen. Ich denke jeder weiß rein intuitiv, mit gesundem Menschenverstand und durch sachtes Ausprobieren, was für ihn am besten ist.
Man nimmt am meisten mit, wenn man verständnisvoll und tolerant ist, egal ob man kritisiert oder zustimmt. Der Ton macht die Musik; welch abgedroschener Spruch. Aber leider wahr ;)

In diesem Sinne.
Schönen abend an euch alle :-)
Mrs.Robinson
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 221
Registriert: 25.02.2010 13:38

Beitragvon Nicole » 18.11.2012 18:25

Aniram hat geschrieben:David stand wohl in seinem Forum auch vor dem Dilemma, dass er mit vielen geposteten Aussagen und Empfehlungen nicht übereinstimmte und sie als Forumsbetreiber quasi stillschweigend absegnete.
Deshalb hat er vor einiger Zeit das Forum komplett umstrukturiert und die vorher bestehenden Themenbereiche aufgelöst und stattdessen folgende Sparten eingeführt:


Ein Forum umzustrukturieren ist eine sehr zeitraubende Aufgabe.

Andererseits schafft sowas mehr Übersicht.
Claudio hat seinerzeit das Forum eingerichtet und ich habe ab und an etwas ergänzt oder verändert.

Bates hat zu seinen Lebzeiten Bahnbrechendes entdeckt. Wer weiss, was er noch ergänzt hätte, hätte er länger gelebt.
Einigen neueren Sachen, die nach ihm kamen, bin ich sehr skeptisch gegenüber, obwohl ich einen "ganzheitlichen Ansatz" generell für sinnvoll erachte. Einiges von den neueren Sachen ist mir persönlich allerdings "zu abgehoben".

Wie wollte man ein Forum strukturieren?
Bates als eine Kategorie - aber wie viele andere Unterkategorien?
Alexander-Technik, Osteo-craniale-Therapie, Tiefenpsychologie, Farbtherapie, Familienstellen, usw.

Manche gehen Wege, die für sie selbst zum Ziel führen - für andere ist dieser spezielle Weg aber nicht geeignet.
Insofern hilft nur: Ausprobieren, was einem selbst gut tut und weiterbringt.

Wie ist ein Erfolg zu definieren?
Für die einen heisst es: Absolut klare Sicht ohne Sehhilfe. Für andere mag die Messlatte niedriger liegen und sie freuen sich auch darüber, dass andere "Problemchen" weniger werden.
Auch das muss jeder für sich alleine entscheiden.

Flo mag Recht haben mit seinem Weg, sehr eng an Bates orientiert. Immerhin hat Flo es geschafft, ohne Sehhilfe einen sehr guten Visus zu erreichen. (Was viele Sehtrainer und Buchautoren nicht erreicht haben.)

Sven mag für sich einen Weg gefunden haben, der ihm als Sportler mehr liegt. Wenn Sven eines Tages einen sehr guten Visus erreicht und ihn dauerhaft halten kann, mag es für Sven der richtige Weg gewesen sein.

Worauf ich allerdings hier in aller Deutlichkeit hinweisen möchte:
In einem öffentlichen Forum sollte man sich seiner Wortwahl sehr bewusst sein.
Das bezieht sich sowohl auf Äußerungen, die die Persönlichkeit/den Intellekt anderer betreffen, als auch auf "medizinische Inhalte" (hier besonders die Schmerzproblematik betreffend).
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2833
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Aniram » 18.11.2012 19:00

Nicole hat geschrieben:Ein Forum umzustrukturieren ist eine sehr zeitraubende Aufgabe.


Ich wollte damit nicht sagen, dass das Forum umstrukturiert werden sollte, sondern nur darauf hinweisen, dass ich gut nachvollziehen kann, wie man sich fühlt, wenn man in einem Forum eine erwiesenermassen erfolgreiche Methode 'an den Mann/die Frau' bringen möchte und sich dann Postings gegenüber sieht, die dem ganz entgegenstehen.

David hat dafür seine Lösung gefunden.
Und ich hatte nur überlegt, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, sich von bestimmten Äusserungen zu distanzieren, ohne jedesmal in eine Grundsatzdebatte einzusteigen.
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

335

Beitragvon Flo » 18.11.2012 19:56

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

336

Beitragvon Flo » 18.11.2012 23:58

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Zuletzt geändert von Flo am 26.06.2013 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Beitragvon 360er » 20.11.2012 17:14

Grüß Euch,

Da mir die zweifelhafte Ehre zuteil wurde, hier als Startautor eines Konfliktverhaltens-Threads gelistet zu sein, möchte ich der guten Ordnung halber das sozusagen von mir angerissene Thema meinerseits abschließen.

Der Grund, warum ich meine bisherigen Beiträge geschrieben habe, war folgender: Ich übe nach Angart - seine Methode unterscheidet sich von der hier dominant gewordenen "BDF-Methode" im Übrigen nach meiner Meinung wenig, in ihren Kernaussagen gar nicht. Ich finde, sie ergänzt sie und macht sie für mich halt praktikabler. Ich habe im Internet aber (ausgenommen Nicoles Erwähnung der Schnurübung) keine (von Angart unabhängigen) Beweise für den Erfolg dieser Methode gefunden.

Als es bei mir funktioniert hat - zumindest halte ich meine bisherigen Erfahrungen für einen Erfolg - wollte ich das mitteilen, um genau so zweiflerischen Seelen wie mir das zur Verfügung zu stellen, was ich selber nicht hatte: einen unabhängigen Beweis dafür, dass es wirklich funktioniert. Zur MOTIVATION.

Was ich nicht wollte: irgendjemandem einreden, dass es nur so gehen kann, wie ich das mache. Dazu gibt es glaube ich viel zu viele offene Fragen.

Anfangs dachte ich, dass ich hier gut aufgehoben bin. Inzwischen leider nicht mehr. An die Stelle wohlwollenden und respektvollen Zuhörens und Austauschens ist hier eine Atmosphäre entstanden, wo einzelne der Meinung sind, sie hätten die absolute Wahrheit und müssten diese um jeden Preis verbreiten. Erfolge anderer mit anderen Methoden werden nicht zur Kenntnis genommen und führen nicht zur Relativierung oder auch nur Ergänzung der eigenen Theorie. Dieses ständige Infragestellen von Methoden, die für mich selbst ja schon ganz konkret funktioniert haben, hat meine Motivation erheblich gesenkt (und erinnert mich nebenbei an Bates Abschlusskapitel "REASON AND AUTHORITY).

So leid es mir tut, aber ich möchte mich daher für einige Zeit aus dem Forum zurückziehen, und zwar nicht weil ich so gerne das Opfer spiele, sondern aus reinem Selbstschutz. Solange mein Weg in für mich vertretbarer Geschwindigkeit Erfolge zeigt, möchte ich ihn einfach weitergehen. Und das Mitlesen in diesem Forum hilft mir dabei einfach nicht mehr weiter. Ich hab das die letzten Tage auch nicht mehr gemacht und muss sagen, es hat mir gut getan. (Ich bin nicht durch eigenen Antrieb, sondern durch eine PN-Benachrichtigung wieder hier reingestolpert)

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg - mit welcher Methode auch immer. Ich hoffe, dass ich in ein paar Monaten wieder einmal ein positives Update geben kann. Nicht um irgendwem zu widersprechen oder was zu beweisen, sondern als Motivationshilfe. Denn eigentlich sitzen wir ja im selben Boot.

Servus,
360er

PS: Ich bitte um KEINE Antwort. Werde mich am Riemen reißen und hier eine Zeitlang nicht mehr reinschauen, auch nicht unangemeldet :wink: .
Brille September 2011: li -5,75 +1,00 / re -4,75 +1,00
Mai 2013: bei gutem Licht bis zu 100 % Sehleistung ohne Brille.
"Tagebuch":
http://www.augen-training.com/monat-21- ... t1525.html
360er
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 03.03.2012 00:17
Wohnort: Österreich

337

Beitragvon Flo » 20.11.2012 20:42

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

337

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste