@William: Alles auf einmal Sehen wollen

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

@William: Alles auf einmal Sehen wollen

Beitragvon sven » 28.11.2008 14:15

William hat geschrieben:Hallo Evamaria,
mit " schuld " meinte ich unsere oder meine falschen Sehgewohnheiten, d.h.das Starren, alles auf einer Seite zugleich sehen zu wollen, obwohl dies genau das verkehrte ist. Ich mache es immer wieder falsch, weil ich mir einfach nicht die Zeit nehmen will, Zeile für Zeile zu lesen.Es ist wie eine Sucht, alles auf eimal sehen zu wollen und wirft einen gleichzeitig wieder zurück auf dem Weg zur Verbesserung der Sehkraft ! Gruss William


Hallo William,

das ist eigentlich ganz einfach. Wenn du alles auf einmal sehen kannst bist du einfach noch zu nah dran. Du musst einfach noch weiter weg gehen oder schwaechere Glaeser benutzen, dann kommt das Zeile fuer Zeile lesen schon von alleine.

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

@William: Alles auf einmal Sehen wollen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon William » 28.11.2008 16:58

Hallo Sven, wie verhältst Du Dich dann, wenn Du ohne Brille auf die Strasse gehst und einfach alles sehen solltest, nicht zuletzt , um Dich selbst nicht zu gefährden.Dies ist für mich eines der Hauptprobleme, weilman auch wieder in die Versuchung gerät,ALLES sehen zu wollen ?Gruss William :roll:
William
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: 05.11.2008 17:40

Beitragvon Nicole » 28.11.2008 17:25

Ich bin zwar nicht Sven.....

William hat geschrieben:Hallo Sven, wie verhältst Du Dich dann, wenn Du ohne Brille auf die Strasse gehst und einfach alles sehen solltest, nicht zuletzt , um Dich selbst nicht zu gefährden.


.....aber wieso musst du ALLES sehen?
Guckst du nach links, siehst du, was von links kommt. Guckst du nach rechts, siehst du, was von rechts kommt.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 28.11.2008 17:47

William hat geschrieben:Hallo Sven, wie verhältst Du Dich dann, wenn Du ohne Brille auf die Strasse gehst und einfach alles sehen solltest, nicht zuletzt , um Dich selbst nicht zu gefährden.Dies ist für mich eines der Hauptprobleme, weilman auch wieder in die Versuchung gerät,ALLES sehen zu wollen ?Gruss William :roll:


Es ist auch an sich kein Problem alles sehen zu wollen. Das Problem ist eigentlich, wenn du abgelenkt bist, dann siehst du schlechter.
Die Ablenkung faengt schon da an wenn du darueber nachdenkst was der Text den du grade liest bedeutet oder wie du ohne das Sehen zu koennen, was du eigentlich jetzt Sehen solltest die Situation meisterst. Sobald du mit deiner Konzentration nur noch beim Sehen bist, konzentrierst du dich automatisch auf alle moeglichen Details.
Wenn du nicht abgelenkt bist sondern nur beim Sehen bist, siehst du am besten.
Dann fangen auch die Augenmuskeln bei mir an zu roedeln.
Konzentrier dich einfach voll auf den Nebel auch wenn dir das Bild nicht gefaellt und versuch dem Bild wie es jetzt im Moment ist, noch mehr Informationen abzutrotzen.

Ablenkung laest sich natuerlich nicht vermeiden, da man auch mal was anderes tun muss als sehen.

Eine Sache, die ich noch feststellen musste, war das Sehen Zeit braucht.
Wenn du mit starker Brille oder sehr nah etwas anschaust scheint das Sehen instantan zu sein, aber wenn du kleinere Sachen anschaust, ne schwaechere Brille benutzt oder ohne Brille rumlaeufst, dann wirst du merken das das Sehen Zeit braucht. Es ist wie ein Suchspiel. Nicht nur das Erkennen braucht Zeit auch das Sehen selbst. Je groesser die Sehleistung ist, die deine Augen in dem Moment erbringen muessen, desto mehr Zeit brauchst du.

Nachtrag:
Nochwas ist mir eingefallen, wenn du das machst mit einfach in den Nebel sehen ohne irgendwas anderes zu machen, wirst du wahrscheinlich sehen, dass der Nebel nicht mehr gleichfoermig ist, sondern geisterhafte scharfe kanten enthaelt. Man sieht doppelt und dreifache Bilder. Dann machst du alles richtig. :-)
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon William » 29.11.2008 17:25

Hallo Nicole und Sven, das hört sich alles sehr gut an, aber Hand auf`s Herz, geht Ihr ohne jegliche Sehhilfe auf die Strasse, bzw. in die Stadt ? Es gibt Stressituationen, die ohne gutes Sehen kaum bewältigt werden können----dies macht mir oft zu schaffen, besonders wenn es dämmrig ist. Und wenn man dann die Brille in der Not aufsetzt, dann ist wieder die erworbene Unabhängigkeit vorbei. Zwischen diesen Komponenten klar zu konmmen ist sehr schwer, auch mit einer reduzierten Brille---die endgültige Unabhängigkeit ist noch weit entfernt, aber vielleicht schaffen wir es eines Tages----bei strahlender Sonne habe ich oft das Gefühl, ich sehe 100 %----Gruss William :roll: :roll: :roll:
William
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: 05.11.2008 17:40

Beitragvon Nicole » 29.11.2008 19:00

William hat geschrieben:Hallo Nicole und Sven, das hört sich alles sehr gut an, aber Hand auf`s Herz, geht Ihr ohne jegliche Sehhilfe auf die Strasse, bzw. in die Stadt ?


Ja!
Letztes Jahr war ich sogar ohne Sehhilfe auf einer Messe mit vielen Ausstellern.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon sven » 30.11.2008 02:06

William hat geschrieben:Hallo Nicole und Sven, das hört sich alles sehr gut an, aber Hand auf`s Herz, geht Ihr ohne jegliche Sehhilfe auf die Strasse, bzw. in die Stadt ? Es gibt Stressituationen, die ohne gutes Sehen kaum bewältigt werden können----dies macht mir oft zu schaffen, besonders wenn es dämmrig ist. Und wenn man dann die Brille in der Not aufsetzt, dann ist wieder die erworbene Unabhängigkeit vorbei. Zwischen diesen Komponenten klar zu konmmen ist sehr schwer, auch mit einer reduzierten Brille---die endgültige Unabhängigkeit ist noch weit entfernt, aber vielleicht schaffen wir es eines Tages----bei strahlender Sonne habe ich oft das Gefühl, ich sehe 100 %----Gruss William :roll: :roll: :roll:


Ich hab sie immer dabei zur Not benutzte sie aber eigentlich nie.
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron