Wirklich kein Fake? [augenauf]

Hier ist Platz für alle kleinen und grossen Erfolge auf dem Weg zur Verbesserung der Sehleistung. Ausserdem könnt ihr euch hier vorstellen.

Beitragvon augenauf » 03.10.2012 16:12

Hi Flo,

erst mal Danke für all Deine Antworten. Das mit dem Üben mit nur einem Auge hat mich eh etwas genervt. Jetzt werde ich alle Tipps nochmals in Ruhe durchgehen und sehen, was dabei herauskommt. Ich werde natürlich berichten, wenn sich bei mir was neues ergibt.

LG
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 10:04

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

231

Beitragvon Flo » 03.10.2012 19:42

(momentan entfernt /Flo)

____Bild
Benutzeravatar
Flo
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 25.02.2012 11:40

Klarsichtmodus

Beitragvon augenauf » 03.11.2012 15:07

Hallo Zusammen,

bei mir gibt es wieder kleine Fortschritte zu vermelden :-) Eigentlich hab ich schon seit langem bemerkt, dass ich Dinge auf zwei verschiedene Weisen betrachten kann. Den einen „Modus“ nenne ich jetzt mal „Standardmodus“ (auch wenn er das nicht sein sollte). Mit diesem habe ich bisher gesehen. Den setze ich (leider immer noch) ein, wenn ich gestresst, in Eile, uninteressiert oder optisch unkonzentriert bin. Dabei gucke ich einfach nur vor mich hin, bin mit dem Kopf nicht bei dem Gesehenen und sehe dementsprechend unscharf.

Den anderen Modus nenne ihn hier „Klarsichtmodus“. Besonders beim Lesen im Nahbereich, z.B. am Bildschirm ist mir aufgefallen, dass ich einen Text so ansehen kann, dass er subjektiv als Ganzes klarer und schärfer wirkt. Bisher habe ich geglaubt, dass es sich aufgrund der großflächig klaren Sicht um peripheres Sehen handelt und habe darum diese Art zu sehen nicht weiter verfolgt!

Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich diesen Klarsichtmodus auch knapp jenseits meines Fernpunktes bewusst einsetzen kann, indem ich z.B. versuche eine 1,5m entfernte Blumenvase als ganzes klar zu sehen.

Dies geschieht ohne Anstrengung! Ich darf eben nur nicht vergessen, so zu sehen! Wenn ich dies mache und mich dabei „beobachte“, stelle ich fest, dass ich nur einen sehr kurzen Moment das Sehobjekt als Ganzes betrachte. Bereits nach einem Sekundenbruchteil fangen meine Augen an, das Objekt äußerst schnell nach markanten Punkten abzusuchen!

Das dürfte ja dann bedeuten, dass dieser Klarsichtmodus auf Zentralem Sehen basiert. Momentan bin ich dabei, diese Methode auf immer entferntere Objekte anzuwenden.

Heute früh hab ich dann nach längerer Zeit einen Blick auf die allseits beliebte Sehtafel gewagt. Das Licht war gut, draußen schien bereits die Sonne und meine Augen waren ausgeruht. Und tataaahhhh … ich konnte die 1,0 Zeile fast vollständig lesen! Das Bild war natürlich nicht vollscharf, und auch die Doppelbilder sind immer noch da, aber es reichte, um bis auf einen alle Buchstaben zu erkennen :-)

Ein weiteres Sehtraining sind inzwischen die Gesichter meiner Gesprächspartner. Ich bin eigentlich ein Mensch, der seinem Gegenüber nicht all zu lange direkt in die Augen sieht. Momentan versuche ich das abzuschalten und während eines Gesprächs dauernden Blickkontakt zu halten. Ich finde, dass es mir seit dem ich das praktiziere leichter fällt, Menschen aus der Ferne zu erkennen.

So, dass war es erst mal.

LG
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 10:04

Beitragvon dodo » 04.11.2012 06:42

:D
Franz, also ich würde sagen, du hast den Bogen raus!

:fröhlich: GLÜCKWUNSCH!!!

Herzliche Grüße
dodo
dodo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: 09.03.2012 18:17

Beitragvon Aniram » 04.11.2012 09:27

Hallo Franz

Heute früh hab ich dann nach längerer Zeit einen Blick auf die allseits beliebte Sehtafel gewagt. Das Licht war gut, draußen schien bereits die Sonne und meine Augen waren ausgeruht. Und tataaahhhh … ich konnte die 1,0 Zeile fast vollständig lesen! Das Bild war natürlich nicht vollscharf, und auch die Doppelbilder sind immer noch da, aber es reichte, um bis auf einen alle Buchstaben zu erkennen Smile


Toll! -Wenn Du die erst einmal 'geknackt' hast, wird sie mit der Zeit immer schärfer, auch unter schlechteren Lichtbedingungen.
Gegen Doppelbilder hilft bei mir: nicht zu viel zu schnell auf einmal wollen, lieber etwas langsamer herantasten.


Ein weiteres Sehtraining sind inzwischen die Gesichter meiner Gesprächspartner. Ich bin eigentlich ein Mensch, der seinem Gegenüber nicht all zu lange direkt in die Augen sieht. Momentan versuche ich das abzuschalten und während eines Gesprächs dauernden Blickkontakt zu halten.


Ich finde auch, dass Gesichter ein sehr gutes 'Trainingsobjekt' sind. Man versucht ganz automatisch, den Blick und auch den Gesichtsausdruck zu 'entschlüsseln'. Dabei finden die Augen ganz schnell die relevanten Punkte und das Gesicht des Gegenübers erscheint immer schärfer.
Beim Fernsehen habe ich auch als erstes die Gesichter in Grossaufnahme ganz scharf gesehen - und von da aus konnte ich dann immer mehr Einzelheiten erkennen.
Viel Erfolg weiterhin!
Gruss
Marina
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Asti lässt nach ;-)

Beitragvon augenauf » 24.11.2012 15:40

Hallo Zusammen,

jetzt gibt’s schon wieder was Positives zu berichten. Mein Astigmatismus hat wohl nachgelassen. Ich hab heute meine voll korrigierte Brille, welche ich eigentlich gar nicht mehr trage, mal wieder aufgesetzt und mit meiner unterkorrigierten Brille an meinen Sehtafeln ausprobiert.

Was die sphärische Korrektur angeht ist eine Verbesserung der Augen schwer zu beurteilen, da hier eine etwas zu starke Brille das Gesehene nicht unschärfer macht. Was mir aber aufgefallen ist, dass die Astigmatismus Korrektur der Brille jetzt deutlich zu stark ausfällt. Am Astigmatismus-Spiegel sehe ich ohne Brille die waagerechten Linien deutlicher, mit Brille jetzt aber die Senkrechten!

Im Frühjahr werde ich mal wieder den AA konsultieren und nachmessen lassen. Zu oft sollte man das nicht machen, denn das kann doch recht frustrieren wenn sich weniger tut als erhofft, wie bei meinem Check vor ca. 8 Monaten ;-)

LG
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 10:04

Beitragvon augenauf » 24.11.2012 16:14

hmmm... hab nochmal drüber nachgedacht. Wenn eine Brille den Asti zu stark korrigiert, dann dürfte der Astigmatismus-Spiegel doch nicht einen um 90° gedrehten Asti anzeigen, oder? Vielleicht hat jemand von euch hier einen Tipp?

LG
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 10:04

Beitragvon waidler » 24.11.2012 16:57

augenauf hat geschrieben:hmmm... hab nochmal drüber nachgedacht. Wenn eine Brille den Asti zu stark korrigiert, dann dürfte der Astigmatismus-Spiegel doch nicht einen um 90° gedrehten Asti anzeigen, oder? Vielleicht hat jemand von euch hier einen Tipp?

LG
Franz


Servus Franz!

Doch! Genau so siehts aus, wenn die Asti-Korrektur zu stark ist. Das kenn ich von meiner letzten "Vollkorrektur" bzw. von früher, wenn ich das rechte Glas (mit stärkerer Asti-Korrektur) vors linke Auge gehalten (und auf den linken Winkel hingedreht) hab.

Also bist Du wieder einen Schritt weiter! :wink: Gratulation dazu!

MfG waidler
relax your mind!
waidler
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 14
Registriert: 24.10.2012 17:57

Doppelbilder

Beitragvon augenauf » 19.02.2013 10:55

Hallo Zusammen,

leider hat sich seit meinem letzten Posting nicht viel getan. Diese unendlich lange winterliche Finsternis schlägt mir echt aufs Gemüt. Doch vor ein paar Tagen hatte ich ein interessantes Erlebnis:
Beim Blick aus dem Fenster sehe ich mir regelmäßig einen ca. 100m entfernten Telegrafenmast an. Natürlich sehe ich diesen immer "wunderschön" doppelt. Aber letztens, als ich ihn wieder von oben bis unten, rauf und runter mal mehrfach "abtastete" flog zufällig ein Vogel ca. 10m über dem Masten hinweg. Ich folgte für ein paar Sekunden dem Vogel und schwenkte anschließend wieder zurück zum Mast. Dieser war dann für ein paar Sekunden NICHT doppelt!!! Leider war bereits beim nächsten Wimperschlag der Zauber vorbei und, egal was ich anstelle, ich bring diese Sicht nicht nochmal zustande. Trotzdem war es ein Erlebnis, welches wieder etwas auftrieb gibt…..

LG
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 10:04

Re: Doppelbilder

Beitragvon Susa » 20.02.2013 11:46

Hallo Franz,

>egal was ich anstelle, ich bring diese Sicht nicht nochmal zustande. <

Das liegt daran, dass du (noch) unnützliche Dinge anstellst, um vollscharf zu sehen. :-)

Willst du diese schön-scharfen Zufallsfunde zu etwas machen, dessen Qualität du selber auf Dauer immer besser und genauer steuern kannst und dabei auch noch lernen, was genau du grade machst oder lässt, wenn es "schlecht" aussieht - und was du im Moment besser machen oder lassen solltest, damit es "besser" aussieht? Dann solltest du dir Flos Bearbeitung von David Kieslings Text genau durchlesen und alles, was darin steht, genau befolgen. Und mit "genau" meine ich just das: genau. Präzise also und vollbewusst.
Eventuell hast du den Text schon - Flo stellt ihn ja auf Anfrage per PN gerne zur Verfügung. Falls ja und auch schon gelesen, wäre es aus meiner Sicht sinnvoll, sich noch einmal eingehender damit zu beschäftigen.
Ich schreibe das, weil ich selber Doppelbildprobleme habe und die Sache mit dem richtigen Sehen irgendwann von Grund auf noch einmal neu angegangen bin. Denn außer Zufallsfunden war da bei mir auch nie viel.
Ja, es ist supermotivierend, wenn man zuweilen nur einen Telegrafenmast - anstatt zwei oder gar mehreren - sieht. :-) Aber es ist nicht wirklich das, worauf es am Anfang des Wiedersehenlernens ankommt. Derlei Sehobjekte sind die "Creme de la Creme" sozusagen. Soll heißen: Wenn du die dauerhaft steuerbar scharf erblicken kannst, dann hast du es definitiv geschafft. :-)
Mein Tipp wäre also, sozusagen am anderen Ende anzufangen, bei einfacher aufzuschlüsselnden Sehobjekten, und das gewissenhaft und stets geistesgegenwärtig bei der Sehpraxis. (Als Klavierspieler fängst du ja auch nicht mit Rachmaninov- oder Liszt-Konzerten, sondern eher mit leichten Etüden an. Wenn du diese einwandfrei zum Klingen gebracht hast, geht es eine Stufe nach oben, bis du irgendwann bei Rachmaninov oder Liszt bist.)
Klar ist es nicht so, dass du beim Praktizieren des richtigen Sehens nun an allen geradkantigen telegrafenmastartigen Objekten vorbeisehen sollst. Du wirst dich immer wieder an ihnen versuchen - und dann (hoffentlich) feststellen, dass
a) der Seheindruck davon über die Zeit besser wird, wenn du das richtige Sehen gewissenhaft und möglichst häufig praktizierst, und
b) es dich viel weniger stresst, dass die Dinger halt immer noch rumdoppeln. :-)

Viele Grüße
Susa

Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 218
Registriert: 18.09.2007 11:41

Beitragvon augenauf » 22.02.2013 14:40

Hallo Susa,

Danke fürs Wachrütteln ;-) Ich habe Flos Übersetzung, und diese auch schon mehrfach durchgelesen. Jetzt bin ich dabei sie mir nochmals in aller Ruhe Wort für Wort rein zu ziehen. Ich muss sagen, dass ich auf einige Dinge in letzter Zeit wirklich nicht mehr geachtet habe und vermutlich gerade desshalb Stillstand herrscht. Es macht also doch Sinn, sich derartige Informationen immer wieder mal zu verinnerlichen.

Wie ist bei Dir derzeit der Status? Bzw. hast Du einen Link zu Deinem Vorstellungs-Thread in dem evtl. deine Fortschritte ersichtlich sind?

Schönes WE!
Franz
Benutzeravatar
augenauf
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2011 10:04

Beitragvon Susa » 25.02.2013 13:29

Hallo Franz,

>Danke fürs Wachrütteln ;-) <
Gern geschehen.
>
Wie ist bei Dir derzeit der Status? Bzw. hast Du einen Link zu Deinem Vorstellungs-Thread in dem evtl. deine Fortschritte ersichtlich sind?<

Hier lang:
http://www.augen-training.com/ich-habs- ... t1598.html

Viele Grüße
Susa
Susa
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 218
Registriert: 18.09.2007 11:41

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Vorherige

Zurück zu Erfolgsgeschichten und Vorstellungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste