Wissenschaftliche Publikationen

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon Owl » 03.05.2017 17:49

Hallo liebe Leute,

ich frage mich, weshalb es eigentlich keine wissenschaftlichen Publikationen zu Augentraining gibt? Falls es doch welche gibt, möge man sie mir bitte zeigen, aber ich habe leider keine gefunden. Weder welche, in denen positive Auswirkungen festgestellt wurden, noch welche, wonach Augentraining keinerlei Auswirkungen hätte. Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt. Einfach eine Testgruppe von myopen Leuten machen, Sehtest machen, täglich Augenübungen machen, nach ein paar Monaten nocheinmal Sehtest und Ergebnisse auswerten. Kann ja nicht so schwer/teuer sein?

Lg
Owl
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2017 15:29

Wissenschaftliche Publikationen

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon supamario » 05.05.2017 16:05

Hallo

Es gibt sehr viele Experimente, auch Wissenschaftliche, in denen bei Tieren festgestellt wurde, dass sich das Auge anpasst. Es gibt auch Versuche mit Menschen, die sehr verschieden ausgefallen sind. Manche behaupten, Augentraining geht wegen der und jener Studie nicht, andere beweisen mit einer anderen Studie genau das Gegenteil. Ich glaube einfach immer die "Augenübungen helfen" Studien und die anderen beachte ich nicht bzw. ich denke: "Dass stimmt nicht, wieso verbreitet ihr Lügen?!?!?!" :grübel:

Viel Glück
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 07.03.2017 13:39

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon TMN » 07.05.2017 18:56

Hier steht einiges zu diesem Thema drin, mit Verweisen auf weitere Analysen:

http://www.hfak.de/download/Wesemann%20 ... 202006.pdf
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon Owl » 08.05.2017 12:42

Vielen Dank, TMN, nach sowas hab ich gesucht. Leider ist die Grundaussage des Artikels ernüchternd, nämlich dass Augentraining nicht bzw. kaum funktioniert.. :(
Owl
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2017 15:29

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon TMN » 08.05.2017 16:12

Gegenstand der wissenschaftlichen Experimente war aber nicht "das Augentraining", sondern nur ganz bestimmte Verfahren unter konkreten Bedingungen (Zeit, Ort, Personengruppe usw.). Nur insoweit dürfen Schlussfolgerungen gezogen werden (s. a. folgenden Link, erster Absatz). Dass das persönlich durchgeführte konkrete Augentraining bei den meisten nicht oder kaum funktioniert, stimmt tatsächlich. Dass es sehr schwierig ist, kann ich bestätigen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Augentraining_nach_Bates
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon lord_maul » 08.05.2017 16:46

M a tson et al., (1983) vermute n, dass es sich um eine
S te i gerung der Effekti v i tät der Zeichenerkennung im Gehirn
h a n d e l t. Pbert et al. (1988) meinen, der höhere Visuss c
käme durch ein verbessertes Deta i l u n te r s ch e i d u n gs v e r m ö-
gen zusta n d e


Auch wenn der restliche Artikel relativ ernüchternd ist finde ich den Satz sehr interessant. In weiterer Folge könnte man ja die Schlussfolgerung ziehen, dass durch die verbesserte Zeichenerkennung im Gehirn auch die "Verwendung" des Augapfels vom Gehirn verändert wird.
Sprich zuerst muss der Sehprozess im Gehirn repariert werden damit das Gehirn in weiterer Folge das Problem des zu langen Aufapfels in Angriff nehmen kann.
Wäre interessant ob diesen Aspekt schon jemand mal wissenschaftlich untersucht hat.
lord_maul
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.02.2016 13:42

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon TMN » 08.05.2017 18:57

lord_maul, wie willst du es begründen, wenn jemand für nur sehr kurze Zeit eine extreme Verbesserung in der Sehleistung hatte? Davon gibt es hier im Forum genug. Eine Reparatur kann wohl nicht vorgelegen haben.
TMN
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 292
Registriert: 21.04.2012 17:21

Re: Wissenschaftliche Publikationen

Beitragvon supamario » 08.05.2017 19:11

Hallo zusammen

Diese Studien sind vielleicht wahr, aber es werden ja auch bestimmte Dinge, die auch sehr wichtig sind, nicht beachtet. Zum Beispiel kann ich mir gut vorstellen, dass sich die Kurzsichtigkeit auch bei einer Stunde Augentraining pro Tag nicht verbessert. Denn wenn man zwischen dem Augentraining den ganzen Tag einfach 15 Zentimeter vor dem Handy oder dem Buch oder dem PC oder was weiss ich sitzt, ist eine Verbesserung der Kurzsichtigkeit sehr unwahrscheinlich.

15 cm
<--> = NEIN!!!
:pcfreak:

Glaubt einfach, dass es sich verbessern lässt. Es haben ja auch schon viele dieses Forums geschafft! Ausserdem: Über die esoterischen Augentrainings-Möglichkeiten wurden in dem Artikel (http://www.hfak.de/download/Wesemann%20 ... 202006.pdf) keine Untersuchungen aufgeführt :aetsch: . Also kann man sowieso NICHT sagen: Dioptrien loszuwerden klappe nicht. :nene:

Viel Glück
supamario
"Nur wenn man weiss, wie es ist, wenn es schlecht ist, weiss man, dass es gut ist."
supamario
supamario
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 07.03.2017 13:39


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 0 Gäste