zu starke Brille

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

zu starke Brille

Beitragvon Toby123 » 08.06.2008 11:52

Hallo ihr Lieben
Ich habe jetzt schon für eine lange Zeit in diesem Forum regelmäßig gestöbert und bin begeistert!
Nun habe ich mich nach einem 1 Monatigen Training entschlossen mich mal anzumalden und ein paar Fragen an den Mann zu bringen =)
Also erstmal ist mein Problem, dass ich eine voll korrigierte Brille habe und meine Eltern mir keine neuen Gläser finanzieren wollen, bis es nicht um 1 Dioptrie runter ist. Kann das ein Problem sein diese Brille regelmäßig zu tragen. Bei meinem ca-5 auf beiden Augen ist da am Computer oder im Auto oder Radfahren usw nciht viel los. Gibt es da Tipps und Tricks ( besonders am Comp).
Ausserdem habe ich eine Frage bezüglich der Häufigkeit eines solchen Trainings und der Dauer der einzelnen Übungen. Wie sieht es da aus?
Habe ich überhaupt eine realistische Chance -5 Dioptrien auf ca 3 oder so zu stutzen.
Mein Traumberuf ich nämlihc Polizist und dafür brauche ich eine ausreichende Sehstärke.

freue mich über jeden Rat und freohes Trainieren


Tobi :P
Toby123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2008 11:45

zu starke Brille

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon qwertz » 08.06.2008 12:51

Hi Toby!

Wir sitzen im selben Boot.
Ich habe auch um die -5dpt und muss auch unter die -3dpt für meinen Traumjob. Meine Eltern wollen mir auch keine neuen Gläser kaufen, bzw. sie halten nicht viel von Augentraining. Ich kann nur sagen:
Ich merke wie meine Augen besser und besser werden, aber die Brille ist wie eine Art Drossel.
Beim Fahrrad fahren ziehe ich sie oft ab. Bei den Geschwindigkeiten macht es nichts aus, ob du eine Schild erst aus 5m oder aus 40m lesen kannst. Das Auto, dass auf dich zukommt siehst du auch mit -5dpt.
Am Computer hab ich manchmal eine Rasterbrille auf aber eigentlich halte ich nicht so viel von den Dingern.
Auto fahre ich noch nicht. Deswegen kann ich sie da auch abziehen.
Ich finde es am einfachsten die Brille immer abzusetzen, wenn ich sie nicht brauch. Den Rest machen meine Augen von alleine. Ich mache zwar auch ab und wann Übungen aber ich lasse meine Augen einfach sehen.

Am einfachsten wäre es wohl, dir eine zweite Brille online zu bestellen. Da gibt es die Dinger schon für <30 Euro. Die sind dann zwar nicht soo toll, aber dafür nicht zu stark. Mit der anderen Brille kannst du dann ja irgendwann nachziehen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg mit dem Augentraining und das du dir deinen Traum erfüllen kannst. Lass dich nicht unterkriegen von dem, was die anderen dir sagen. Du beweist Disziplin und Ausdauer indem du Augentraining machst. Das kann nicht jeder von sich sagen.

Gruß
Michael
Visus 1,0 mit:
R: -5.25, -1.0, 21.0
L: -4.50, -1.75, 17.0
und trotzdem flugtauglich... ;)

www.visiontherapy.net
qwertz
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 14.02.2008 19:23
Wohnort: SIL-NDB TC 063° 8,3NM

Beitragvon Toby123 » 08.06.2008 14:46

Hey ho
Danke für die lieben Worte.
Schön zu wissen, dass es anderen ähnlich geht.
Ja ich empfinde die Brille als Bromsklotz. Wie alt bist du denn ?
Ich habe mir heute eine Rasterbrille für 6€ bei Ebay zugelegt. Was taugen die denn genau oder sind die überhaupt wirkungsvoll auf lange Sicht?
Hat irgendwer noch Tipps ?
Mein Hauptproblem ist, dass ich nicht weiss ob ich RICHTIG trainiere. Wie oft und wie lange macht ihr diese Übungen und welche Intensität wählt ihr? Statisch oder dynamisch etc ;)
liebe Grüße und ein schönes Wochenende

PS.:Ja Pilot war auch einst mein Traumjob .. ist es eigendlcih immer noch. Mein Leben wäre perfekt wenn ich Helipilot bei der Landespolizei würde^^
Toby123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2008 11:45

Beitragvon qwertz » 08.06.2008 15:13

Hi Toby!

Ich bin 16 Jahre alt. Ich habe mir vor einem halben Jahr eine Rasterbrille gekauft aber irgendwie hat sie nicht das bewirkt, was sie bewirken sollte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nach dem Absetzen noch unschärfer gesehen habe als vorher. Es kann sein, dass das nur am Anfang so ist aber das wollte ich dann nicht mehr unbedingt wissen.
Ich meine was bringt mir ein Hilfsmittel, dass mich mehr behindert als es mir hilft. Es kann sein, dass es bei mir mit an der Hornhauverkrümmung liegt, dass ich dadurch nicht so scharf gesehen habe, aber ich benutze sie heute eigentlich kaum noch.
Auf lange Sicht kann dir also nicht sagen, ob eine Rasterbrille so viel bringt oder nicht. Auf kurze Sicht hat sie bei MIR nicht viel gebracht.

Zu deiner Frage ob du richtig trainierst:
Bei den Übungen gibt es Unterschiede. Es gibt "Hochleistungsübungen" (so nenn ich sie jetzt mal) bei denen du deine Augen schnell auf unterschiedliche Dinge fokussierst oder sie schnell bewegst. Dabei kannst du deine Augen denke ich ruhig anstrengen.
Dann gibt es da noch die Entspannungsübungen und dabei kommt es eben darauf an, deine Augen NICHT anzustrengen.

Aber wiegesagt: am besten ist es (pers. Meinung) die Augen einfach machen zu lassen. Jemand hat mir mal gesagt: "Der Körper passt sich darann an, wofür er benutzt wird."
Ich finde an dem Satz ist etwas drann und ich merke es auch selbst. Es hat keinen Wert, dauernd die Übungen zu machen aber direkt danach wieder die Brille aufzusetzen. Das ist wie für einen Sprint zu üben und wenn es dann darauf ankommt, nur zu gehen.

Nochmal zu meinem Traum:
Ein Stück weit erfülle ich mir den jetzt schon. Ich mache Segelflug seit Anfang diesen Jahres und ich kann nur sagen: Es ist DER HAMMER!
Die Bestimmungen haben sich so geändert in den letzten Jahren.
Bis 1999 durftest du um Berufspilot zu werden max. +/-1dpt haben. Danach war das Limit +/-3dpt. Jetzt liegt es bei +5/-6dpt.
Ich denke da wird sich noch einiges tun in den kommenden Jahren.
Und dann habe ich schonmal Übung.

Ich glaube um Heli-Pilot bei der Polizei zu werden musst du aber zum Bund weil ansonsten ist die Ausbildung SAU-TEUER!!!
Aber ich denke da wirst du mehr wissen als ich.
Erfüll dir den Traum doch! Das Leben steckt voller Möglichkeiten und Überraschungen!

Wünsche dir auch noch ein schönes Wochenende!
Michael
Visus 1,0 mit:
R: -5.25, -1.0, 21.0
L: -4.50, -1.75, 17.0
und trotzdem flugtauglich... ;)

www.visiontherapy.net
qwertz
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 14.02.2008 19:23
Wohnort: SIL-NDB TC 063° 8,3NM

Beitragvon peddy » 08.06.2008 20:32

Also erstmal ist mein Problem, dass ich eine voll korrigierte Brille habe und meine Eltern mir keine neuen Gläser finanzieren wollen, bis es nicht um 1 Dioptrie runter ist.

Das ist ja so als wenn deine Eltern verlangen das du mit Gipsbein joggen gehen sollst.

Trägst du Kontaktlinsen? Da man hier regelmäßig neue braucht wäre das vorübergehend ein Lösung, das du hier etwas abschwächen kannst.


Habe ich überhaupt eine realistische Chance -5 Dioptrien auf ca 3 oder so zu stutzen.
Aus eigener Erfahrung ja!
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Toby123 » 08.06.2008 21:34

hey =)
Ja ich hatte Kontaktlinsen aber meine Augen sind zu trocken und nun kann ich sie nicht mehr tragen. Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten ?
Ich merke nach ca 4 Wochen noch keinen großen Fortschritt. Ist das normal und bei wie oft Üben am Tag kann man wann erste Fortschritte sehen?
Bei mir macht sich schon erste Mutlosigkeit und Ratlosigkeit breit :roll: :cry:
lg

Tobi
Toby123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2008 11:45

Beitragvon peddy » 08.06.2008 22:26

Als ich angefangen hatte habe ich mir Linsen geholt die um 0,5 abgeschwächt waren und habe diese überwiegend getragen. Außerdem habe ich ca 20 MInuten übungen gemacht. Nach einem Monat waren mir die Linsen dann zu stark und ich habe wieder abgeschwächt.

Wichtig ist das man unverkramft an die Sache ran geht. Viel hilft viel stimmt halt NICHT immer. Hilfreich war aber bei mir auch das ich damals eine neue Beziehung hatte und gute Laune unterstützt ungemein.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon qwertz » 08.06.2008 23:04

und gute Laune unterstützt ungemein.


Dem kann ich nur zustimmen!
Als meine Eltern mir wieder klar machen wollten, dass es eben Dinge gibt, die man nicht ändern kann, ging die Leitsung zurück.
Als ich mich danach hier im Forum mal "ausgeheult" hab und mir alle Mut zugesprochen haben lief es sofort besser. Und das ist auch immernoch so.

So und nach dem ebigen 2:0 gegen Polen ist meine Laune noch besser! Was will man denn mehr? ;)

Auf eine neue Woche!
Michael
Visus 1,0 mit:
R: -5.25, -1.0, 21.0
L: -4.50, -1.75, 17.0
und trotzdem flugtauglich... ;)

www.visiontherapy.net
qwertz
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 14.02.2008 19:23
Wohnort: SIL-NDB TC 063° 8,3NM

Beitragvon peddy » 08.06.2008 23:10

So und nach dem ebigen 2:0 gegen Polen ist meine Laune noch besser! Was will man denn mehr? Wink

Europameister werden :mrgreen:
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1190
Registriert: 30.01.2007 09:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon anja » 09.06.2008 00:24

Hallo Tobi,

ich denke das Bewegen der Augen ist immer noch das wichtigste und ich meine, dass das sogar mit Brille funktioniert. Zu diesem Schluss komme ich, weil ich am Tag nach einer längeren Einkaufstour immer besser gesehen habe, ebenfalls durch das Simpsons Spiel. Dort gibt es eine Episode mit sich drehenden Kometen, was bei mir Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel ausgelöst hat. Am jeweils folgenden Tag konnte ich sehr gut sehen. Wegen der starken Kopfschmerzen habe ich diese Dinge dann trotzdem vermieden.

Bewegen, bewegen, bewegen (auch mit geschlossenen Augen), die Brille so oft wie möglich nicht tragen und eine Lesebrille (günstig bei Rossmann) über deiner Brille zum Abschwächen beim Lesen/Computer tragen. Auch gegen die trockenen Augen solltest du was tun, weil man dann die Augen nicht so gerne bewegt (mir hilft da auch schon Wasser) und nicht entmutigen lassen. Das wären meine Tipps.
anja
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 29.04.2008 01:02

Danke

Beitragvon Toby123 » 09.06.2008 12:01

Dank euch für die lieben Worte!
Aber langsam verliere ich wirklich jeglichen Mut!
Ich war gerade bei der Optikerin meines Vertrauens und diese offenbarte mir sogar eine Verschlechterund auf meinem linken Auge. Das nimmt MUt -.-
Trainiere cih falsch oder was? Ausserdem sagte sie, als ich sie auf Augentraining ansprach, dass das bei Kurzsichtigkeit nciht funktioniert...

was sagt ihr ?


Tobi
Toby123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2008 11:45

Beitragvon anja » 09.06.2008 13:03

Hallo Tobi,

stimmt nicht, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
Die Augen stehen ja auch für Personen, ich glaube links für die Mutter und rechts für den Vater. Hier könnten Blockaden liegen, besonders weil deine Eltern dir nicht helfen wollen.

Lass dich nicht entmutigen! Beim ersten Mal vor vielen Jahren habe ich auch geglaubt, das es bei mir nicht funktioniert. Irrtum!

Ich glaube nicht wirklich dass es falsches Training gibt, aber beschreib mal so genau, wie möglich was du für Übungen machst.

Noch etwas fällt mir ein: Hast du denn direkt vor Beginn des AT eine Messung machen lassen? Sonst ist die Messung eh nicht aussagekräftig. Stress und Verspannungen können die Messung ebenfalls neg. verändern.
anja
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 29.04.2008 01:02

Beitragvon Toby123 » 09.06.2008 13:33

Danke Anja!
Dein Kommentar hat mich ermutigt!
Alllso: Ich mache regelmäßig die Augenrollübung. Diese führe ich maximal aus. Das heissst richtig am äußersten Rand des Auges. 3-4 Umdrehungen.
Liegende8 1-2 mal
Akkomodation Finger auf 30cm fokusieren und dann in die Ferne. Das etwa 30 sek.
Dann palmiere ich etwa 30 Sek
Dann vertikal, diagonal und horizontale Augenübungen, bei denen ich maximal nach aussen schaue und bis 3 zähle....
Das ist alles was ich im Moment mache! (2-3mal täglich)
Bin um absolut jeden Rat und Verbesserungsvorschlag dankbar!

Bin echt Dankbar für eure lieben Ratschläge
Ich würde gerne, dass sich was tut und ich bin bereicht dafür zu arbeiten... allerdings bin ich mir im Moment unsicher, ob das Funktioniert.
Toby123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2008 11:45

Beitragvon anja » 09.06.2008 14:43

Hallo Tobi,

das hört sich doch ganz gut an. Augenrollen mag ich, allerdings habe ich das Gefühl das kleine Kreise mehr bringen, als große. Außerdem halte ich auch mal ein Auge zu. Akkomodation bringt mir persönlich nichts.

Achte mal darauf, welche Augenübung dir etwas bringt und mache die dann häufiger, als die anderen. Achte darauf die Übungen locker zu machen und vielleicht auch ein paar Drehungen mehr als 3-4.

Dann solltest du versuchen, deine Sehgewohnheiten zu ändern, z.B. nicht vor sich auf die Straße gucken beim Laufen, sondern nach oben in die Ferne und die Augen wandern lassen. Das kostet null Zeit, das ist der Vorteil und bringt sehr viel, weil du das viele Stunden am Tag üben kannst.

Wenn du Lichtempfindlich bist (ist bei mir so), dann immer schön helle, reflektierende Flächen anschauen.

Merkst du bei Augenbewegungen bis ganz außen irgendwo einen Muskel? Dann schaue besonders oft in diese Richtung.

Viel halte ich auch vom Fernpunktlesen, also die Grenze bis zu der man scharf sieht auszuweiten. Kannst du ohne Brille lesen?
anja
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 29.04.2008 01:02

Beitragvon Seh-Teufel » 09.06.2008 14:46

such mal bei youtube.nach Paul Mac cartney eye yoga
diese Übung hat mir persönlich sehr geholfen
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 17:03

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron