Zuhausebrille wie weit unterkorrigieren?

Für alles, was woanders nicht hinpasst.

Zuhausebrille wie weit unterkorrigieren?

Beitragvon Glueckstiger » 26.10.2011 13:36

Hi,

durch eine Aktion bei Facebook neulich, kann ich mir bei einem Brillenanbieter eine guenstige Brille fuer lau bestellen. Das moechte ich zum Anlass nehmen, mir eine unterkorrigierte Brille zum Ueben zuzulegen.

Meine aktuelle Sehstaerke liegt bei -5,0 rechts und -3,75 links. Welche Staerken sollte ich dann nehmen? Beide Seiten gleichmaessig verringern oder rechts staerker verringern als links?

LG,
Glueckstiger
Glueckstiger
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2011 08:16

Zuhausebrille wie weit unterkorrigieren?

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 27.10.2011 21:30

Ich würde rechts eine und links 0,75 dpt schwächer machen.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Glueckstiger » 28.10.2011 10:51

Danke fuer deinen Tip, Nicole!

Da die Bestellfrist fuer die Gratisbrille (bzw. der 60€-Rabatt) um 23:59 abgelaufen ist, hab ich die Brille schon kurz vor deiner Antwort bestellt mit 0,5 und 1,0dpt weniger. Ich hoffe, das passt vom "Unschaerfegleichgewicht" her.

Umgerechnet sind das (wenn ich richtig rechne) links 4,1cm und rechts 5cm, die die Augen aufholen muessen. Also muss das rechte Auge etwas mehr aufholen, was auch erstmal mein Ziel ist. Gerade beim Lesen ohne Brille nervt mich dieser Unterschied... :?
Glueckstiger
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2011 08:16


Zurück zu Sonstiges

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron