Zusatzstoffe und die Sehfähigkeit des Auges

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beitragvon Elke » 15.06.2009 19:12

Was findest du denn daran witzig? Sei Froh das es bei dir nicht so ist!
Und wie kommst du darauf, dass das Übertreibung ist?


Wenn ich nach jeder Wiener Wurst schlechter gesehen hätte , dann wäre ich heute blind gewesen :-)
Ich behaupte mal ganz frech , dass es egal ist , was man isst , Hauptsache es schmeckt einem und man nicht übertreibt.

Vieles hängt von der Einstellung ab. Wenn du gesunde Tomaten
isst und gleichzeitig ängstlich denkst wieviel Gift sie womöglich beinhalten , dann schaden sie dir.
Isst du dagegen "ungesunde" Lebensmittel und sie schmecken dir und bringen Freude -dann tun sie dir gut.
Nur darfst du mit keinen Lebensmitteln übertreiben. Wie gesagt kiloweise Äpfel am Tag- sind auch ungesund.

LG, Elke
Elke
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: 06.04.2007 20:02

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Dio » 15.06.2009 19:36

Mit Sicherheit kann man meiner Auffassung nach auch der Ernährung den schwarzen Peter zuschieben. Aber deshalb übertrieben auf Biokost zu setzen, halte ich für unnötig. Den "Zusatzstoffen" bzw. "Giftstoffen" gibt es kaum eine Möglichkeit auszuweichen. Aber man überlege sich mal wie lange ein Alkoholiker beispielsweise mit seiner Sucht leben kann - ohne dass er gleich stirbt. Der Körper an sich ist ziemlich widerstandsfähig.

Ich hatte auch schon öfters den Eindruck, dass ich beispielsweise nach Kartoffelsalat besser sehen konnte. Aber deshalb esse ich nicht 3 Portionen Kartoffelsalat am Tag. Es ist eine Mischung aus vielen Dingen - Nicht nur Ernährung.

Generell könn(t)en wir heute gesünder leben als in früheren Zeiten. Sieht man auch an vielen heuigen 50jährigen. Die sehen meist jünger aus, wie die 50jährigen vor 20 Jahren.

Viele Grüße

Dennis
"Die Augen sind der Spiegel der Seele."
Benutzeravatar
Dio
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.07.2007 10:57
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

Beitragvon sven » 15.06.2009 19:55

Dio hat geschrieben:Generell könn(t)en wir heute gesünder leben als in früheren Zeiten. Sieht man auch an vielen heuigen 50jährigen. Die sehen meist jünger aus, wie die 50jährigen vor 20 Jahren.


Die sind ja auch schon 70! ;)
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1415
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon toby » 16.06.2009 05:57

Elke hat geschrieben:
Was findest du denn daran witzig? Sei Froh das es bei dir nicht so ist!
Und wie kommst du darauf, dass das Übertreibung ist?


Wenn ich nach jeder Wiener Wurst schlechter gesehen hätte , dann wäre ich heute blind gewesen :-)
Ich behaupte mal ganz frech , dass es egal ist , was man isst , Hauptsache es schmeckt einem und man nicht übertreibt.

Vieles hängt von der Einstellung ab. Wenn du gesunde Tomaten
isst und gleichzeitig ängstlich denkst wieviel Gift sie womöglich beinhalten , dann schaden sie dir.
Isst du dagegen "ungesunde" Lebensmittel und sie schmecken dir und bringen Freude -dann tun sie dir gut.
Nur darfst du mit keinen Lebensmitteln übertreiben. Wie gesagt kiloweise Äpfel am Tag- sind auch ungesund.

LG, Elke


Schade, ich dachte hier gibt es leute mit denen man mal über solche Dinge reden kann.
Leider hörst du dich, auch schon wie mein Arzt an, der mir Zeug erzählt, das ich mir nicht irgendwelche Dinge vorstellen sollte (Stichwort Psychosomatik).

Gruß
Tobi
toby
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 27.03.2009 21:10

Beitragvon NinaBerger » 16.06.2009 07:54

Ich bin (in Einklang mit der chinesischen Ernährungslehre) der Meinung,

dass es auf die Ernährung (nicht nur was, sondern auch wann und wie) ankommt

dass unterschiedliche Leute unterschiedliches Essen brauchen

dass sich die Ernährungsgewohnheiten auf den gesamten Körper auswirken, also auch auf die Augen.

Wenns sich interessiert, google mal Milz-Qi und Leberblut.

Es gibt auch Kräutermedizin, die speziell die Augen unterstützt und bei bestimmten Ungleichgewichten im Körper eingesetzt wird.

LG Nina
NinaBerger
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008 08:20
Wohnort: Buxtehude

Vorherige

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast