die Sache mit dem Astigmatismus

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

die Sache mit dem Astigmatismus

Beitragvon süsserZahn » 18.04.2011 09:43

... ich schleiche immer noch um das Thema herum.
Meine neuen Brillengläser habe ich deswegen auch noch nicht bestellt.

Mir leuchtet ein, dass eine Astigmatismuskorrektur die natürliche Funktion der Augen einschränkt.
Also würde ich sie vom Bauchgefühl her auch rauslassen.

Meine CLM-Probelinsen trage ich derzeit und komme eigentlich ganz gut damit zurecht. Ich traue damit mich sogar kürzere Strecken Autofahren.
Das linke Auge sieht natürlich erwartungsgemäß schlecht. Aber da das rechte Auge sowieso gerne die Führung übernimmt, geht das doch irgendwie.
Autokennzeichen ab 20 Meter Entfernung wird allerdings schwierig, bzw. geht nur wenn ich mich stark darauf konzentriere. :roll:

Die Augenärztin meinte bei meinem letzten Besuch bzgl. herauslassen der Astigmatismuskorrektur, dass ich dann dafür die Brillenwerte erhöhen müsste.
Derzeit:
R -5,75/-1,25/25
L -5,25/-2,75/150
Ohne Astigmatismuskorrektur wären das dann:
L -7,00
R -6,75

Meine Frage: Bleibt da noch Spielraum für Verbesserungen?
Ich müsste natürlich den Wert noch reduzieren um nicht volle Sehleistung zu haben. Es wäre dann aber insg. ja über meiner eigentlichen Sphäre.
Kann das so gehen?
Hat von euch jmd. Erfahrungen?

Nachtrag: wenn ich nach Milchmädchenart die 80% mittels %-Rechnung ausrechne, erhalte ich (mit Rundung auf 0,25) exakt die Werte der Linsen, die ich mir bei CLM bestellt habe.
Kann das denn so einfach sein? :shock: :D
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

die Sache mit dem Astigmatismus

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Aniram » 18.04.2011 13:33

Hallo süsser Zahn
Beim Autofahren würde ich nicht rumexperimentieren und auch nicht mit der 'zweitbesten Lösung' fahren, sondern - wegen der optimalen Sicherheit und beim Autofahren kann ganz schnelles Reagieren oft lebenswichtig sein - eine Brille genau nach augenärztlicher Verordnung tragen. Lieber übers Internet dazu noch eine unterkorrigierte Zweitbrille ohne Astikorrektur für weniger gefährliche Lebenslagen bestellen.
Ich habe mir bei Brille 24 jetzt auch schon die 2. Brille bestellt - jetzt sehr weit unter der Verordnung, damit sie auch ganz bestimmt noch unterkorrigiert ist, wenn sie dann endlich kommt (bin mal gespannt, wieviel ich dann tatsächlich damit sehe...habe mich auf -2/-5 getraut statt der im Februar verschriebenen -4,5 Zyl -1,5 und -8 Zyl -0,25).
Die Kontaktlinsen nehme ich gar nicht mehr; jetzt habe ich 3 Paar da rumliegen mit 3 Pack Probeflüssigkeit....
Radfahren auf den kleinen Landstrassen geht inzwischen gut ohne, und die um den Hals gehängte Brille kann ich schnell mal auf setzen, wenn es nötig ist (und das ist immer seltener der Fall).
Gruss
Marina
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Beitragvon sven » 18.04.2011 13:40

Radfahren ohne ist total geil oder ? :-)
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1398
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon süsserZahn » 18.04.2011 14:05

jaja, ich weiß schon :roll:
Autofahren mit unterkorrigierten Linsen sollte man lassen.

Ich hab auch den Behälter heut extra nicht ausgeschüttet und werde vorm heimfahren wieder auf die Brille wechseln. Die Linsen trag ich nämlich hauptsächlich in der Arbeit. Da ich fürn Bildschirm noch nichts unterkorrigiertes habe.

Und nun?
Was bestell ich jetzt? Die Brillengläser in den jetzigen Kontaktlinsenwerten, von dem Milchmädchen meint es könnten 80% sein... ???
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon Aniram » 18.04.2011 14:34

sven hat geschrieben:Radfahren ohne ist total geil oder ? :-)


Ja, echt Klasse, ich geniesse es jedes mal wieder - nur Strassen mit vielen Schlaglöchern meide ich jetzt lieber, weil ich im Schattenspiel der Bäume mit 'nacktem' Auge die Unebeheiten sonst zu spät erkenne....
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Re: die Sache mit dem Astigmatismus

Beitragvon Nicole » 18.04.2011 15:47

süsserZahn hat geschrieben:Die Augenärztin meinte bei meinem letzten Besuch bzgl. herauslassen der Astigmatismuskorrektur, dass ich dann dafür die Brillenwerte erhöhen müsste.


Ja, man kann die Hälfte des Zylinderwertes zu der Sphäre addieren.

Was tun?
Ich bin mir da selbst auch noch seeeeeeeehr unsicher.

Nehme ich eine Brille mit nur -1,5 dpt sphärisch, kann ich damit zwar gut sehen, empfinde sie aber etwas zu stark. Klar, auf einer Achse habe ich ja weniger Dioptrien und da ist sie dann auch zu stark.

Am einfachsten wäre ausprobieren beim Optiker, indem man sich Werte in eine Messbreille setzen lässt.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon süsserZahn » 19.04.2011 06:59

das stimmt Nicole - probieren geht über studieren. Aber Du kennst ja mein Problem ...

Wenn ich jetzt so in mich gehe ... => ich sehe mit den unterkorrigierten Linsen gut genug. Es ist sowieso erstaunlich. Anfangs, wenn ich sie einsetze (nach der vollkorrigierten Brille) ist noch so einiges unscharf. Später aber sind Strassennamen in gut 30 Meter Entfernung einwandfrei lesbar. Allerdings natürlich nur rechts.
Manchmal habe ich dann noch das Problem, dass die Linse scheinbar "nicht richtig sitzt". Dann muß ich paar Mal blinzeln, bevor es sich scharf stellt. Sollte mit Brille dann auch behoben sein.

Links ist es aufgrund des Zylinders natürlich nicht ideal. Aber es reicht im Alltag.

Brille 24 hab ich noch gar nicht gekannt. Sind ja super Preise!

Blöd ist dass ich schon ein Gestell daheim habe, das ich auch gerne tragen würde. Ich brauche aber (Retrogestell) Index 1,74 und da finde ich die billigsten Gläser für um die 90 Euro, ohne Einbau. Den Einbau würde mein Optiker vor Ort für 30 Euro übernehmen. Er meinte das wäre die bessere Methode, da bei der Brille genau gemessen werden muß. Allerdings denke ich er meinte "messen" bezüglich dem Zylinder. Wegen diesem Hornhautscheitelabstand.
Den Zylinder lasse ich ja raus => :?: Weiß jemand von euch, ob man dann die Gläser auch im Internetshop einbauen lassen kann. Da kostet der Einbau teilweise nur 10 Euro.
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon süsserZahn » 19.04.2011 07:11

@aniram: Welche Werte haben Deine Linsen? Und welche Marke ist das? Auch CLM?

Und noch eine Frage zur Kontaktlinsenbestellung.
ich muß da bei Bauch&Lomb (die Silikonhydrogellinsen vertrag ich besser) eine Basiskurve angeben. Den Wert finde ich auf meinen Linsen daheim nicht (mit Astigmatismuskorrektur). Zur Auswahl stehen 8,3 und 8,6. Woher weiß ich jetzt, was ich bestellen muß?
Muß ich jetzt schon wieder zum Optiker??? :(
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon Nicole » 19.04.2011 07:52

süsserZahn hat geschrieben:Weiß jemand von euch, ob man dann die Gläser auch im Internetshop einbauen lassen kann. Da kostet der Einbau teilweise nur 10 Euro.


netzoptiker.de

Was für Linsen hast du denn jetzt zu Hause?
Bei Kurzsichtigkeit sind es meistens 8,6 Basiskurve.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon süsserZahn » 19.04.2011 09:14

Danke Nicole, Netzoptiker kenne ich.
Dass der Einbau im Prinzip funktioniert, weiß ich. Habe ich auch schon zwei Mal genutzt.
Aber der Vorortoptiker meinte, ich sollte bei meinen Werten / Gestell lieber nochmal exakt ausmessen lassen. => Hornhaut-Scheitel-Abstand.
Ich hab ihn dann gefragt, ob er das übernehmen würde. Auch wenn die Gläser nicht von ihm sind. Begeistert war er nicht, aber er rechnet eh damit, dass mein Training erfolglos ist und hofft damit auf eine neue Kundin.

Jetzt hab ich das aber so verstanden, dass der Hornhaut-Scheitel-Abstand aber nur dann wichtig ist, wenn es sich um ein Glas mit Zylinder handeln soll.
Zylinder habe ich aber keinen mehr drin im zukünftigen Glas.
Wenn ich jetzt billigstes Glas im Internet mit um die 90 euro einkaufe (ich hatte die sogar schon mit 44 Euro - Index 1,74 gefunden, aber die sind jetzt weg :( ) und das von dem Internetoptiker einbauen liesse, käme mir das unterm Strich billiger als beim Optiker vor Ort, der 30 Euro dafür haben möchte.

Daher meine Frage: Ist das was mein Optiker erzählt / empfohlen hat, nur gültig bei torischen Gläsern oder war das mehr blabla um sich das Geschäft nicht kaputt machen zu lassen?

Meine bisherigen Kontaktlinsen waren Bausch&Lomb Pure vison toric
folgende Werte stehen auf dem Etikett:
BC 8,7
SPH -5,25
CYL -2,25
AX 150

Dieser Wert, 8,7 - sagt der was aus? Bräuchte ich dann Basiskurve 8,6?
So wie Du eh schon vermutest?

Nochmal Danke für Deine Hilfe! Ohne dieses Forum wär ich echt aufgeschmissen momentan.
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon Nicole » 19.04.2011 10:03

Hier gibt es noch günstig Gläser mit Einbau für 11 Euro: *klick*.

Die haben bei ebay auch immer Gestelle drin, dann ist der Einbau kostenlos. :wink:

Der HSA spielt eine Rolle ab -4 Dpt.
Ich würde den vernachlässigen.

Kontaktlinsen mit Minuswerten haben meist eine BC von 8,6.
Entweder sie passen auf deine Augen, oder du hast in dem Fall Pech gehabt.
Und je nach Material ist 8,6 nicht unbedingt 8,6.
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon süsserZahn » 19.04.2011 10:46

Ich habe jetzt vorort einen anderen Optiker gefunden, der für 15 Euro einbaut. (Am Telefon ist das viiiiiel leichter - so ohne kritische Blicke :lol: )
Die messen auch noch nach wg. der PD. Das ist ok würd ich sagen.
Mein Optiker mit seinen 30 Euro für den Euro kann mir damit den Rücken runter rutschen. :P

AnneundPaul kenne ich, ist mir auch im prinzip sehr symphatisch. Ich würde glatt bestellen, aber Gläser mit 1,74 Index sind mir da zu teuer.

Dann bestell ich mal meine Probelinsen und lass mich überraschen. Hört sich jdf. nicht schlecht an. BC 8,7 (jetzt weiß ich endlich was das Kürzel bedeutet) ist ja nicht so weit weg von BC 8,6
Danke nochmal für Deine Hilfe.
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

Beitragvon Aniram » 19.04.2011 11:25

süsserZahn hat geschrieben:@aniram: Welche Werte haben Deine Linsen? Und welche Marke ist das? Auch CLM?

:(


Ja, wenn Du Dich erinnerst - den Link hatte ich Dir empfohlen.
Ich habe es zuerst mit -4/-7 probiert, bin dann auf -3/-6 runtergegange, weil die ersten viel zu stark waren, dann nochmal etwas reduziert, vgl dazu auch:

http://www.augen-training.com/erster-de ... t1276.html

Inzwischen benutze ich gar keine mehr, weil Radfahren (worfür ich sie eigentlich nur wollte) auch gut ohne geht; ansonsten finde ich die um den Hals gehängte Brille besser, die ich je nach Bedarf schnell auf- und absetzen kann.
Gruss
Marina
Benutzeravatar
Aniram
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 640
Registriert: 09.02.2011 16:04

Re: die Sache mit dem Astigmatismus

Beitragvon Nicole » 19.04.2011 23:01

Nicole hat geschrieben:Was tun?
Ich bin mir da selbst auch noch seeeeeeeehr unsicher.

Nehme ich eine Brille mit nur -1,5 dpt sphärisch, kann ich damit zwar gut sehen, empfinde sie aber etwas zu stark. Klar, auf einer Achse habe ich ja weniger Dioptrien und da ist sie dann auch zu stark.


Gerade habe ich mir bei Mister Spex eine Brille in -1,25 dpt ohne Zylinder für knapp 25 Euro bestellt. Mal sehen........ :wink:
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon süsserZahn » 20.04.2011 07:15

Aniram, ich dachte ich hätte geantwortet? Hmmm... ist irgendwie "weg".
Klar kenne ich CLM, ich habe auch schon dort bestellt und trage die Linsen.
:knuddel:
Ich vertrage die nur nicht so gut wie die aus Silikonhydrogel. Daher werd ich die auch noch bestellen.

Dann viel Erfolg, Nicole mit der neuen Brille.

Kennt ihr Favoptics? Da kann man sich bis zu 6 Probegestelle nach Hause schicken lassen und anprobieren. Ich hab die gestern bestellt und hab schon eine Versandbestätigung bekommen. Sollten also morgen da sein.
Preislich geht es ab 39 Euro los. Also wie Brille24.

Ich werd jetzt mal da ein "schnelles" Gestell bestellen. Bei 40 Euro ist nicht viel kaputt. Wenn ich das habe, kann ich austesten wie ich damit zurecht komme und ob ich das teure Glas für meine Retrobrille (da brauch ich Index 1,74 - zwingend) in der gleichen Stärke bestelle oder darunter.
süsserZahn
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2011 15:31

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast