tibetisches Rad

Beschreibungen von Augentraining-Übungen, Bilder, usw.

tibetisches Rad

Beitragvon Christian » 20.11.2008 17:13

Hallo Leute habe eine frage zu der übung mit dem tibetischem RAd. Sollte man da entspannt die augen rollen oder so richtig drücken also wie eine dehnung? Denn bei manchen achsen is das voll komisch da es dann ist als ob ich schiele und ich habe bei der 9 und 3 uhr achse immer das gefühl dass ich mehr schiele.
Christian
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 14.11.2008 18:24

tibetisches Rad

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon bettybou » 27.11.2008 15:02

Hallo Christian und hallo an alle anderen hier! Mir geht es genauso wie dir Christian - und je länger ich mit dem Teil übe, desto mehr kommt es mir vor, dass ich schiele. Mein linkes Auge sieht etwas schlechter, als das rechte, vor allem links ist der "Schieleffekt" sehr stark.
Habe mal probiert, wie es ausschaut, wenn ich ein Auge schließe - dann ist alles völlig easy. Aber dieses TR ist ja zur Anwendung für beide Augen gleichzeitig gedacht.
Habt ihr anderen beim Üben auch alle geschielt? :wink:
bettybou
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.11.2008 14:45

Beitragvon Nicole » 29.11.2008 12:12

Man schielt zwangsläufig, wenn man so in die Nähe sieht.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2835
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 29.11.2008 12:33

Ich weiß, glaube ich, was Ihr meint. Ich habe die Übung auch eine Zeit lang gemacht und bei der 5 Uhr Stelle hatte ich unglaubliche Probleme. Die Bilder vom linken und rechten Auge passten einfach nicht zueinander und das stärkere Auge hat sich dann oft durchgesetzt.

Das ist aber alles eine Trainingssache. Ich habe es einfach immer wieder probiert und es wurde schließlich auch besser. Wichtig ist halt beharlich zu sein und nichts zu übertreiben.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon bettybou » 29.11.2008 19:17

Danke euch beiden für die Antwort und die Motivation :)

Schönen 1. Advent, auch an alle anderen hier!

LG Betty
bettybou
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.11.2008 14:45

Beitragvon Kroko » 30.11.2008 21:44

Kann ich eigentlich auch ein virtuelles tibetisches Rad verwenden?

Habe in letzter Zeit häufiger Verspannungen in beiden Augeninnenwinkeln.
Gestern hatte ich zufällig die Übung gelesen und ausprobiert.
Heute, als Beifahrer, hatte ich das Buch nicht dabei, fand die Übung aber auch mit geschlossenen Augen und vorgestellter Vorlage ganz entspannend. Vor allem musste ich mich nicht über schielen, unscharfes Sehen, unvollständige Konvergenz, ... ärgern.
Und besser ging es mir hinterher auch.
Kroko
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: 17.11.2008 22:48

Beitragvon peddy » 01.12.2008 13:40

Ich finde die Idee mit dem virtuellen Rad nicht schlecht. So können Momente in denen man kein Buch dabei hat sinvoll genutzt werden. Als Ergänzung sehr gut.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon Kroko » 01.12.2008 15:22

Bin ja immer in Eile. Zeit sparen ist angesagt ;-)
Nun habe ich auch tibetisches Rad beim Palmieren ausprobiert.
Das müßte doch zusätzlich entspannen, wenn es auch noch schön warm ist.
Schaun wa ma.
Kroko
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: 17.11.2008 22:48


Zurück zu Übungen

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste