Beim Optiker

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Beim Optiker

Beitragvon Micki » 16.05.2008 22:39

Hallo,
ich war gestern beim Optometristen und habe meine Werte bestimmen lassen. Das Seltsame ist, dass in den letzten drei Jahren mein linkes Auge die Werte fast beibehalten hat, während sich das rechte sehr verschlechtert hat (um 1,75 Dioptrien :cry: ). (Warum das denn?)

Ich habe natürlich auch das Thema "augentraining" angeschnitten und da kam bei dem Optometristen erstaunlich Widersprüchliches zutage: Zunächst sagte er mir klipp und klar, das mit den Erfolgen beim Augentraining könne ich knicken, die gäbe es nicht. Von unterkorrigierten Sehhilfen halte er persönlich auch nichts, da es in Korea einen Versuch gegeben hätte mit zwei Gruppen von kurzsichtigen Kindern, die einen mit auskorrigierten, die anderen mit unterkorrigierten Brillen. Man hätte den Versuch abbrechen müssen, da sich die Augen der unterkorrigierten Kinder dramatisch verschlechtert hätten.
Ich wies ihn auf gegenteilige Untersuchungen hin, aber von denen wollte er nichts gehört haben.

Dann aber das Erstaunliche: ich fragte ihn, ob meine Verschlechterung der Kurzsichtigkeit seiner Meinung nach mit einer Verlängerung des Augapfels zutun haben könne in meinem Alter. Er verneinte dies sofort!
Es gäbe nur zwei Erklärungen: eine Erkrankung des Auges, was ich bei mir ausschließe, da ich erst vor kurzem beim AA war, oder seelische Ursachen! Er räumte ein, dass sich das Auge bei Stress oder Kummer verkrampfen könne und sich nach der Lösung des Problems an diese Verkrampfung gewöhnt. Meine Frage auf eine mögliche Umkehrung, beantwortete er mit dem Rat, mich an einen Visual/Augentrainer zu wenden, der hilft, das "rechte" Sehen wieder zu erlernen! :shock:
Also von Augentraining und unterkorrigierten Brillen hält er nichts, aber von Sehtrainern sehr wohl? Das ist ja immerhin schon mal ein progressiver Ansatz.
Auch hat er mir Testlinsen bestellt, die 0,5 Dioptrien unterkorrigiert sind.

Glaubt ihr, dass es sich lohnt, zu einem Sehlehrer zu gehen? Wie findet man unter den vielen Adressen einen guten heraus?

Schönes Wochenende wünsch ich Euch!
Micki
Benutzeravatar
Micki
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 07.02.2008 23:44
Wohnort: München

Beim Optiker

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 17.05.2008 07:31

Hallo Micki,

das klingt ja nach einem "merkwürdigen Vogel".

Diese Studie mit Kindern und Jugendlichen wird immer gerne als Negativbeispiel genommen.
Meine Meinung dazu:
Zum einem ist das Sehen da noch in einem Entwicklungsprozess, wo es wohl auf scharfe Bilder angewiesen ist.
Zum anderen bringt es nicht immer etwas, NUR eine Unterkorrektur zu tragen OHNE andere Übungen zu machen.

Aber merkwürdig finde ich, dass die Verschlechterung bei dir von einer Verspannung herrühren soll, die nicht rückgängig zu machen ist.
Woher will er denn wissen, dass nicht die gesamte Kurzsichtigkeit bei dir auf Verspannungen beruht? :wink:
Immerhin hat er ja schon mal etwas von Funktionaloptometrie gehört und dich weiter verwiesen. :wink:

Ich denke, es ist gar nicht schlecht, mal ein paar Trainingsstunden unter Anleitung zu machen. Zum Beispiel bei einer/einem von diesen beiden:

81377 München
Kössenerstr. 13a
Gisela Wesche-Nielsen
Dipl. Sozialpädagogin, Heilpraktikerin, Sehtraining

81549 München
Balanstr. 365
Wolfgang Gillessen
Diplom-Pädagoge, Kinesiologe, Sehtraining

Hier sind noch mehr Adressen.

lg
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2827
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Alex-Lm » 17.05.2008 09:28

Hallo Micki,
die Reaktionen der Optiker finde ich ehrlich gesagt nur verständlich. Wenn alle ihre Augen trainieren und Sehschwächen vorbeugen würden, würden sie schließlich überflüssig. Mit dem Herrn Gilessen habe ich schon mal telefoniert, der ist sehr nett.

Die gesammelte Truppe aus München findest du auch hier:
http://www.sehforum.de/kontakte.htm

Darf ich fragen aus welchem Teil unseres beschaulichen Bergdörfchen du kommst :P ?

lg, alex
Benutzeravatar
Alex-Lm
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.03.2008 10:07
Wohnort: München

Beitragvon sven » 17.05.2008 14:46

Naja,

ich denke die Optiker muessen sich wohl kaum Sorgen machen.

Nur weil einige Menschen wissen wie man gesund schlank und fit bleibt, gibt es in unserer Gesellschaft ja trotzdem sehr viele Leute, die sehr dick sind.

Nur weil Augentraining moeglich ist, selbst wenn das mehr bekannt waere, wuerden trotzdem viele eine Brille tragen.

Schoene Gruesse

Sven
Schoene Gruesse

Sven
Benutzeravatar
sven
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1396
Registriert: 27.01.2007 17:54
Wohnort: Hilden nahe bei Düsseldorf

Beitragvon Seh-Teufel » 17.05.2008 16:15

Augentraining dauert halt lange
Und wenn man als Optiker schon von ein par Leuten gehört hat wie sie nach einem Monat noch keine Verbesserung feststellen konnten dann wird man wohl zwangsläufig misstrauisch.
Seh-Teufel
Profi Mitglied
Profi Mitglied
 
Beiträge: 124
Registriert: 23.10.2007 16:03

Beitragvon Micki » 17.05.2008 16:23

@ Sven:
Das denke ich auch!
Durch die Erfolge des Augentrainigs hätten sie außerdem die Möglichkeit, ständig neue schwächere Gläser anzupassen. Sie könnten zusätzlich Sehtrainigskurse anbieten etc. etc. Ich denke, da gäbe es Chancen zuhauf, mindestens gleichviel zu verdienen.
Zahnärzte behaupten ja auch nicht, Zähneputzen bringt nichts, nur aus Angst, sie hätten dann nichts mehr zu bohren.
Im Gesundheitssektor wird es immer Bedarf geben.

@ Alex:
Ich bin an den Stadtrand gezogen und lebe mit meiner Familie in Gröbenzell. Vielleicht kennst Du das ?
Wolltest Du mal zu Herrn Gillessen zum Augentraining gehen?

@Nicole:
Danke für die Adressen! Den link habe ich auch schon im Internet gefunden. Ich denke, ich werde die Sache mal angehen. Ich finde es nur immer schwierig, ohne konkrete Empfehlung aus einer Liste auszuwählen. Jeder Sehtrainer hat ja doch eigene Schwerpunkte und das Zwischenmenschliche muss gerade in so einem Fall ja auch stimmen. Hm... :?

LG Micki
Benutzeravatar
Micki
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 07.02.2008 23:44
Wohnort: München


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast