Sehtraining beim Optiker und die Kosten

Akkomodieren, Fusionieren, Lichtbaden, Lichtblitzen, Palmieren, Visualisieren u.a.

Sehtraining beim Optiker und die Kosten

Beitragvon Dodosfrau » 15.06.2007 10:13

Huhu!

Ich bin 28 Jahre alt, kurzsichtig, 6,0 und 6,5 Dioptrien. Brille trage ich seitdem ich 13 Jahre alt bin und hatte immer dieselbe Stärke, bis ich ins Berufsleben und mit dem PC in Kontakt kam, seitdem geht es kontinuierlich bergab. Jetzt habe ich mit einem Optiker gesprochen, der Sehtraining bei mir für erfolgversprechend hält. Es klang alles recht vielversprechend, der Knackpunkt waren aber die Kosten:

Man veranschlagt 10 Sitzungen a 75 €, plus 200 € für Material... :shock: Es könne allerdings sein, dass ich keine 10 Sitzungen brauche,es gäbe auch Menschen, die mit 4 oder 5 Sitzungen hinkämen. Außerdem müsse ich mir für meinen Job (10 h Bildschirmarbeit) eine Brille mit abgeschwächten Gläsern zuleben oder Kontaktlinsen, das sei für das Training besser.

Wie sind Eure Erfahrungen, macht ihr das Training nur durch Bücher oder habt ihr das auch bei einem Optiker gemacht?

Ich bin relativ ratlos und weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll zumal es ja keine Garantie gibt und die Kosten doch ziemlich derbe sind.

Liebe Grüße

Dodosfrau
Dodosfrau
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2007 10:41

Sehtraining beim Optiker und die Kosten

von Google

Google

Kostenlos registrieren und Werbung ausblenden.
 

Beitragvon Nicole » 15.06.2007 10:30

Huhu,

was mich stutzig macht:
Es könne allerdings sein, dass ich keine 10 Sitzungen brauche,es gäbe auch Menschen, die mit 4 oder 5 Sitzungen hinkämen.


Klingt für mich so, als sollte nach maximal 10 Sitzungen deine Kurzsichtigkeit weg sein. :?:

Ist sie das nicht, hast du 1000,- € in den Sand gesetzt.......

Garantie gibt er nicht.

Würde ich als Training wegen reiner Kurzsichtigkeit NICHT machen!
Es sei denn, du hast noch ein anderes Problem mit deinen Augen.

lieben Gruß
Nicole
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon Dodosfrau » 15.06.2007 10:36

Danke, Nicole!

Ich habe nach den Kosten nur am Telefon gefragt, heute nachmittag habe ich nochmal einen Termin dort, da frage ich nochmal genauer nach, man kann es aber tatsächlich so verstehen, wie Du es verstanden hast.

Bei meinem ersten Termin hat er mir allerdings schon gesagt, dass ich von meiner Kurzsichtigkeit wohl nicht komplett wegkomme, es geht vor allem darum, es etwas zu reduzieren und vor allem das Voranschreiten aufzuhalten.

Ich werde wohl mal nach entsprechender Literatur suchen, bevor ich das mache..

Liebe Grüße

Dodosfrau
Dodosfrau
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2007 10:41

Beitragvon Nicole » 15.06.2007 13:18

Es soll Leute geben, bei denen sich nicht viel tut.
Ich würde dem Optiker Löcher in den Bauch dazu fragen. :wink:

lg
Nicole

*warte gespannt auf einen Bericht*
Anfängerübungen

10 Tipps

sehimpulse.de

Von -2,5/-2,75 dpt auf keine Sehhilfe mehr im Alltag, manchmal noch eine gute Restdioptrie v.a. beim Autofahren
Benutzeravatar
Nicole
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2828
Registriert: 23.11.2006 17:50
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon peddy » 18.06.2007 08:58

Hallo,

das mit der abgeschwächten Brille ist schon sinnvoll und das muß auch gar nicht so teuer sein. Mein aktuelles Gestell kostet 14€ und sieht super aus. Bei den Gläsern kann man einfache ohne Entspiegelung nehmen und vielleicht einen schwächeren Brechungsgrad (z.B. 1,6).

Was die 75€ angeht so ist das schon ein stolzer Preis. Das wird auch deutlich billiger angeboten. Ich zahle zum Beispiel 55€.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon peddy » 18.06.2007 09:00

Ich sehe gerade das der Thread im Unterforum für die Surftips steht. Habe ihn daher hierher verschoben.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz

Beitragvon son_goku » 02.07.2007 20:15

ui, da könnte ich mich ja sogar ranmachen Sitzungen zu machen ;)

nein im Ernst, ein Buch wie "Rechtes Sehen ohne Brille" ist ABSOLUT ausreichend. Da brauchst du keine Sitzungen mehr. Und was für "Material"? Eine Sehtafel für zu Hause druckst du die an einem guten Drucker für 4 cent aus, mattes FotoPapier meinetwegen 1€, nd schon hat es sich! entspannen kannst du auch ohne Lehrer, das Buch gibt genug Anweisungen.

schnek mir leiber diese 1000€. am Ende kommt es nur auf dich selber an, ob du entspannen kannst und willst oder ob du dir einbildest verspannt zu sein. bewältigen musst du das selbst. die 1000€ sind nur eine Motivation für dich auch was für dich zu tun und der Optiker verdient sich daran noch eine goldene Nase :D
son_goku
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.04.2007 14:09

Beitragvon peddy » 03.07.2007 08:30

Da sprichst du viel Wahres an. Es gibt ja auch den sehr bekannten Satz: "Der Arzt behandelt die Natur heilt". Sprich der Sehlehrer kann nur unterstützen, aber die Heilung kommt von einem Selber.
Liebe Grüße
Patrick
peddy
Foreninventar
Foreninventar
 
Beiträge: 1191
Registriert: 30.01.2007 08:21
Wohnort: bei Mainz


Zurück zu Diskussionsforum rund um das Thema Augentraining

 


  • Ähnliche Beiträge
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste